"How I Met Your Mother"-Spin-off mit Hilary Duff in Planung

Endlich nimmt das "How I Met Your Mother"-Spin-off Gestalt an: Mit Hilary Duff in der Hauptrolle wurde nun die neue Serie "How I Met Your Father" angekündigt.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hilary Duff darf sich auf ein besonderes Spin-off freuen.
Hilary Duff darf sich auf ein besonderes Spin-off freuen. © DFree / Shutterstock.com

Lange lag das Projekt auf Eis, doch jetzt soll es endlich Wirklichkeit werden. Streamingdienst Hulu steckt mitten in der Planung zum "How I Met Your Mother"-Spin-off. Im Serienableger namens "How I Met Your Father" wird Hilary Duff (33, "Lizzie McGuire") die Hauptrolle übernehmen. Auf Instagram meldete sich die Schauspielerin bereits zu Wort. Sie freue sich sehr auf ihre neue Serienfamilie und darauf, ihre Rolle Sophie näher kennenzulernen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Showrunner Isaac Aptaker and Elizabeth Berger ("This Is US") sind für die Serie verantwortlich. In "How I Met Your Father" erzählt Sophie ihrem Sohn die Geschichte, wie sie seinen Vater kennengelernt hat. Die Nacherzählung "katapultiert uns zurück in das Jahr 2021, in dem Sophie und ihre enge Gruppe von Freunden gerade herausfinden, wer sie sind, was sie vom Leben wollen und wie sie sich im Zeitalter von Dating-Apps und grenzenlosen Möglichkeiten verlieben können, heißt es laut "TVLine" in einer Mitteilung. Carter Bays und Craig Thomas, Schöpfer der Originalserie (2005-2014), sind als ausführende Produzenten in dem Projekt involviert. Inwiefern der Ableger eine Verbindung zum Original herstellen wird, ist noch nicht bekannt.

Es ist nicht der erste Versuch, einen Nachfolger für die Erfolgsserie auf den Weg zu bringen. Schon 2014 hatte CBS einen "HIMYM"-Nachfolger namens "How I Met Your Dad" in Auftrag gegeben. Eine Pilotfolge mit der Schauspielerin Greta Gerwig (37, "Maggies Plan") wurde zwar gedreht, aber nie ausgestrahlt. Danach hatten sich Aptaker und Berger dem Serienprojekt gewidmet, mussten es aber aufgrund ihres Engagements für die Erfolgsserie "This Is Us" auf die lange Bank schieben.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren