"House of the Dragon": Das verrät der Trailer zum "GoT"-Prequel

HBO Max hat den ersten Trailer zum "Game of Thrones"-Prequel "House of the Dragon" veröffentlicht. Die Szenen steigern die Vorfreude auf den mit Spannung erwarteten Ableger.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Schon in "Game of Thrones" spielten Drachen eine wichtige Rolle.
Schon in "Game of Thrones" spielten Drachen eine wichtige Rolle. © imago/ZUMA Wire

Bis das mit Spannung erwartete "Game of Thrones"-Prequel "House of the Dragon" ausgestrahlt wird, dauert es noch eine Weile. HBO Max hat in einem ersten Trailer nun einmal mehr das Jahr 2022 als Starttermin angegeben. Immerhin: Der Clip steigert die Vorfreude auf die Serie, die sich rund um die Vorgeschichte der Targaryens dreht. Im Video stehen vor allem "The Crown"-Star Matt Smith (38) als Prinz Daemon und Emma D'Arcy (29) als Prinzessin Rhaenyra Targaryen im Fokus.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Im Hintergrund ist eine dunkle Männerstimme zu hören, die sagt: "Götter, Könige, Feuer und Blut. Träume machten uns nicht zu Herrschern, aber Drachen." Darüber hinaus zeigt das Bewegtbildmaterial opulente Kostüme, eine dramatische Atmosphäre, brutale Kampfszenen und natürlich den berühmt-berüchtigten Eisernen Thron.

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Darum geht es in "House of the Dragon"

"House of the Dragon" spielt rund 200 Jahre vor der Handlung aus "Game of Thrones". Die Serie erzählt die Geschichte von Daenerys' (Emilia Clarke, 34) Vorfahren - eine der Schlüsselfiguren der Originalserie.

Neben Matt Smith und Emma D'Arcy werden auch Steve Toussaint (56) als "Die Seeschlange", Rhys Ifans (54) als Otto Hohenturm, Olivia Cooke (27) als Alicent Hohenturm und Paddy Considine (48) als König Viserys Targaryen im Prequel zu sehen sein. Die erste Staffel soll zehn Episoden umfassen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.