"Hannibal" vor dem endgültigen Aus

Für die US-Serie "Hannibal" sieht es nicht gut aus. Nach dem Aus bei NBC wollen auch Amazon und Netflix keine neue Staffel bestellen.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ist sein "Hannibal" bald Geschichte? Schauspieler Mads Mikkelsen war im TV als hungriger Kannibale zu sehen
Amy Sussman/Invision/AP Ist sein "Hannibal" bald Geschichte? Schauspieler Mads Mikkelsen war im TV als hungriger Kannibale zu sehen

Für die US-Serie "Hannibal" sieht es nicht gut aus. Nach dem Aus bei NBC wollen auch Amazon und Netflix keine neue Staffel bestellen.

Netflix und Amazon haben sich offenbar entschieden, die US-Serie "Hannibal" nicht ins Programm zu nehmen. Der Sender NBC hatte vor kurzem bekanntgegeben, dass die auch hierzulande sehr beliebte Serie nach einer finalen dritten Staffel vorzeitig eingestellt wird. Die Fans hatten darauf gehofft, dass einer der Streaming-Dienste eine vierte Staffel bestellen könnte.

Auf DVD können Sie "Hannibal" hier bestellen

Der Schöpfer der Serie, Bryan Fuller (45), twitterte jetzt aber, dass Amazon und Netflix nicht bereit sind, einzusteigen, weitere Möglichkeiten aber gesucht werden. In einem Interview mit "Variety" hatte Fuller zuvor angedeutet, dass mit den beiden Streaming-Diensten Gespräche laufen. Die Absage bedeutet jetzt wohl noch nicht das endgültige Aus für die Serie, viele Chancen auf ihr Fortbestehen gibt es aber nicht mehr.

Das Aus droht:

"Hannibal" erzählt die Vorgeschichte der bekannten Hannibal-Lecter-Filme "Roter Drache" und "Das Schweigen der Lämmer". In der Serie ist der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen (49, "Casino Royale") als hungriger Kannibale zu sehen. Weitere Hauptrollen spielen Laurence Fishburne (53, "Matrix") und Gillian Anderson (46, "Akte X").

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren