"Game of Thrones": Weiter Rätselraten um Jon Snow

Während Fans dem allseits beliebten "Game of Thrones"-Charakter Jon Snow natürlich nur das Beste wünschen, ist derzeit noch nicht klar, wie es mit der Figur weitergehen wird. Darsteller Kit Harington macht nun vielen Anhängern Hoffnung.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Will sich offenbar nicht von seinem Lockenschopf trennen: Kit Harington
Amy Sussman/Invision/AP Will sich offenbar nicht von seinem Lockenschopf trennen: Kit Harington

Wie mittlerweile jeder "Game of Thrones"-Fan mitbekommen haben dürfte, gab es vor wenigen Wochen im Finale der fünften Staffel wieder einige Aufreger.

Wie geht es mit dem Charakter weiter?

Der größte war wohl - Spoiler bis zum Ende des Absatzes - das mutmaßliche Ableben von Jon Snow, dargestellt vom britischen Schauspieler Kit Harington (28, "Pompeii"). Dieser hatte zuletzt im Interview mit "Entertainment Weekly" erzählt, dass er nicht für Staffel sechs zurückkommen werde. Man habe ihm gesagt, dass sein Charakter tot sei.

Hier können sie die komplette fünfte Staffel von "Game of Thrones" streamen

Doch was ist mit seinem Haar?

Haringtons Haarpracht macht nun allerdings vielen Fans Hoffnung. Wie der Schauspieler 2014 selbst erzählt hatte, habe er einen eigenen Vertrag für sein Markenzeichen in der Serie - die langen Haare - unterschrieben. Darin sei geregelt, wie lang beziehungsweise kurz seine Locken sein dürfen. Ein Zeichen für die Serienfans, aus dem diese nun Hoffnung schöpfen: Selbst nach den Geschehnissen aus dem Staffelfinale wurde Harington nun aktuell mit seinem vollen Lockenschopf in Wimbledon gesehen.

Das mag natürlich noch lange nichts bedeuten, doch warum sollte Harington weiter mit diesem Look herumlaufen, wenn er davor doch schon mehrfach eindeutig klar gemacht hatte, wie gerne er sich die Haare schneiden würde. Aufschluss wird wahrscheinlich erst die kommende sechste Staffel des Fantasy-Epos liefern. Die Dreharbeiten sollen Ende Juli in Belfast beginnen, wie vor rund einem Monat bekannt wurde.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren