"Friends"-Schwestern sind zurück: TV-Serie mit Aniston und Witherspoon

Jennifer Aniston und Reese Witherspoon sollen seit ihrer kurzen gemeinsamen "Friends"-Geschichte eng befreundet sein. Jetzt drehen sie zusammen erneut fürs Fernsehen.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Sie war als Rachels jüngere Schwester Jill in zwei Folgen von "Friends" zu sehen. 17 Jahre später tut sich Reese Witherspoon (41) wieder mit Jennifer Aniston (48) zusammen. Sie drehen gemeinsam eine bisher namenlose TV-Serie über Morgenshows im Fernsehen. Laut "The Hollywood Reporter" werden die beiden Stars das geplante Format über die New Yorker Medienszene produzieren. Und natürlich auch die Hauptrollen übernehmen. (Die "Friends Superbox - Die Jahre 1994-2004" gibt es hier)

Wo das Ergebnis am Ende läuft, ist dem Bericht nach noch unklar. Angeblich soll die Serie neben US-Sendern wie HBO auch Streamingdiensten angeboten werden, darunter Netflix.

Große Namen

Neben Aniston und Witherspoon arbeiten auch hinter der Kamera namhafte Größen an der Show: Eingefädelt hat das Projekt offenbar HBO-Drama-Chef Michael Ellenberg und seine neue Film- und TV-Produktionsfirma Media Res. Jay Carson ("House of Cards") soll demnach das Drehbuch verfassen. Der Oscar-nominierte Steve Kloves ("Harry Potter") zählt ebenfalls zum Kreis der Produzenten.

Die erfolgreiche Serie "Friends" lief von 1994 bis 2004. Anschließend hatte Aniston zwar einige Gastauftritte im Fernsehen, hauptsächlich war sie aber in Hollywood-Filmen zu sehen, wie "Wir sind die Millers" oder "Kill the Boss". Auch Reese Witherspoon ist auf der großen Leinwand bekanntlich sehr erfolgreich: Für "Walk the Line" gewann sie einen Oscar, für "Der große Trip - Wild" gab es eine Nominierung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren