Florian Silbereisens "Traumschiff" schlägt erneut den "Tatort"

Florian Silbereisen als "Traumschiff"-Kapitän kommt an: Am Neujahrsabend konnte er gegenüber seiner Premiere Zuschauer hinzugewinnen. Erneut landete er vor dem "Tatort".
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Das Traumschiff: Kolumbien": Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) und Roman Weidenfeller stehen zusammen auf der Brücke des Traumschiffes
ZDF/Dirk Bartling "Das Traumschiff: Kolumbien": Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) und Roman Weidenfeller stehen zusammen auf der Brücke des Traumschiffes

Florian Silbereisen (38) scheint als "Traumschiff"-Kapitän gut anzukommen. Nach seinem Weihnachts-Auftakt konnte er am Neujahrsabend über 300.000 Zuschauer hinzugewinnen. Insgesamt 7,80 Millionen Menschen sahen die Sendung im ZDF und bescherten ihr damit bei einem Marktanteil von 20,7 Prozent den Tagessieg.

"Das Traumschiff" können Sie sich auch hier ansehen

Für "Das Traumschiff" ist das laut "meedia.de" die beste Zuschauerzahl seit sechs Jahren. Beim Gesamtpublikum setzte sich die neue Folge vom Neujahrsabend wie schon am 26. Dezember 2019 gegen den "Tatort" durch. Den Crossover-Impro-Krimi im Ersten, "Tatort: Das Team", sahen 6,94 Millionen Zuschauer (Marktanteil 18,4 Prozent).

Zweiter Sieg gegen den "Tatort"

Schon die erste "Traumschiff"-Folge mit Silbereisen als neuem Kapitän Max Parger hatte eine tolle Quote eingefahren: Im Schnitt sahen 7,49 Millionen Menschen zu, der Marktanteil lag bei 22,9 Prozent. Der "Tatort" hatte zeitgleich 5,32 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm gelockt, ein Marktanteil von 16,3 Prozent.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren