Florian Silbereisen verrät Details zu seiner Show für Helene Fischer

Florian Silbereisen wird in "Die Helene-Fischer-Story" auf die bisherige Karriere seiner Ex-Partnerin Helene Fischer zurückblicken. Der Moderator revanchiert sich mit der Sendung bei der Schlagersängerin.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Florian Silbereisen und Helene Fischer beim "Schlagerbooom" 2019
imago images/Christian Schroedter Florian Silbereisen und Helene Fischer beim "Schlagerbooom" 2019

Im vergangenen Jahr hat Schlagerstar Helene Fischer (36, "Ich will immer wieder... dieses Fieber spür'n") Florian Silbereisen (39) beim "Schlagerbooom" in der Live-Sendung überrascht, um ihm zum 25-jährigen Jubiläum seiner ARD-Shows zu gratulieren. Der Moderator revanchiert sich nun bei seiner Ex-Partnerin - mit einem Rückblick auf 15 gemeinsame Schlager-Jahre. Florian Silbereisen erzählt "Die Helene-Fischer-Story" vom ersten großen TV-Auftritt in der "Hochzeitsfest"-Show 2005 bis heute, heißt es in einer Ankündigung vom MDR.

Hier gibt es Musik von Helene Fischer

Bei dem Sender wird die Sendung am Freitag, 13. November um 20:15 Uhr ausgestrahlt. "Wir haben ganz heimlich eine ganz persönliche Show voller Erinnerungen produziert, denn sie soll für alle Zuschauer und natürlich auch für Helene eine Überraschung sein", erklärt Florian Silbereisen in einem Statement. "Ich hoffe, sie schaut zu und geht mit uns allen auf Zeitreise! Dann können wir viele unvergessliche und besondere Momente aus 15 Jahren noch einmal gemeinsam erleben!"

Helene Fischer und Florian Silbereisen waren seit 2008 ein Paar. Am 19. Dezember 2018 gaben sie via Instagram-Post die Trennung bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren