Florian Silbereisen über "DSDS": "Der Shitstorm ist einkalkuliert"

Florian Silbereisen hat in einem Interview über seine "DSDS"-Nachfolge von Dieter Bohlen gesprochen und erklärt, dass er bei der Castingshow "die nächste Helene" finden will.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad (v.l.n.r.) bilden die neue "DSDS"-Jury.
Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad (v.l.n.r.) bilden die neue "DSDS"-Jury. © TVNOW / Stefan Gregorowius

Die neue "DSDS"-Staffel feiert am Samstag, 22. Januar (20:15 Uhr, RTL oder via RTL+) Premiere. Dabei wartet das Castingshow-Urgestein nach dem Abschied von Dieter Bohlen (67) mit ganz neuer Jury auf. Schlagerstar, Moderator und Schauspieler Florian Silbereisen (40) hat im Interview mit der "Bild am Sonntag" über seinen neuen Job als "DSDS"-Juror gesprochen. Die Vorfreude auf die Ausstrahlung sei groß, auch wenn er wisse, dass er "auf dem derzeit gefährlichsten Schleudersitz im deutschen Fernsehen Platz nehme".

Doch Silbereisen gibt sich selbstsicher und gut vorbereitet. "Ich weiß, was auf mich zukommt. Der Shitstorm ist einkalkuliert. 'DSDS' war fast 20 Jahre lang Dieter Bohlen. Seine Fans saßen jeden Samstag vor den Bildschirmen. Jetzt muss die Sendung neu erfunden werden und sie muss neue Fans gewinnen." Das gehe nicht von heute auf morgen, aber die nötige Geduld bringe er mit, erklärt Silbereisen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Florian Silbereisen wünscht sich "die nächste Helene"

Als TV-Juror fühlt er sich gut gewappnet. "Ich glaube, ich habe einen guten Blick für echte Talente. Immerhin durfte ich in vielen ARD-Shows schon einge Stars auf dem Weg bis ganz nach oben begleiten. Von Andreas Gabalier bis Helene Fischer. Ich hoffe, wir finden bei 'DSDS' die nächste Helene!"

Die Chancen stehen laut dem Juror gut. Silbereisen verspricht Kandidaten mit "Weltstar-Talenten", die selbst den international erfahrenen Produzenten und Jury-Kollegen Toby Gad (53) beeindruckt hätten. Fehle jedoch das nötige Talent, könne und müsse er auch streng sein, betont der 40-Jährige. "Wenn jemand kein Talent für die Bühne hat und einen falschen Weg eingeschlagen hat, muss man das deutlich sagen. [...] Ich werde klar und deutlich urteilen, aber ich werde auf gar keinen Fall verurteilen."

In der 19. Staffel der Castingshow nimmt neben Silbereisen und Gad auch Sängerin Ilse DeLange (44) auf dem Jury-Stuhl Platz. Die neue Staffel beginnt mit den Jurycastings, die bereits im Sommer aufgezeichnet wurden.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren