Fast ein Jahr später: "Friends"-Reunion kann endlich gedreht werden

Nach mehreren Verschiebungen können die Dreharbeiten zur "Friends"-Reunion endlich beginnen. Der Startschuss soll kommende Woche fallen.
| (jru/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das große "Friends"-Wiedersehen wird endlich abgedreht.
Das große "Friends"-Wiedersehen wird endlich abgedreht. © imago images/Everett Collection

Fans der Kultserie "Friends" dürfen endlich Aufatmen: Die Dreharbeiten für die heiß ersehnte Reunion der Hauptdarsteller rund um Jennifer Aniston (52) werden in der kommenden Woche beginnen. Das berichtet das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter".

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Laut internen Quellen werde die Show für den Streaminganbieter HBO Max in der Woche von 5. April gedreht. In dem Special werden sich Aniston, Courteney Cox (56), Lisa Kudrow (57), Matt LeBlanc (53), Matthew Perry (51) und David Schwimmer (54) zusammen mit den Erfindern der Show, Marta Kauffman (64) und David Crane (63), an die beliebte Serie zurückerinnern und ihre Zeit am Set Revue passieren lassen.

Kurzes Wiedersehen mit den Kultcharakteren

David Schwimmer verriet kürzlich im Interview mit dem britischen Moderator Graham Norton (57) in dessen Show "The Graham Norton Show", dass die sechs Schauspieler die meiste Zeit des Specials nicht in ihren Kultrollen, sondern als sie selbst zu sehen sein werden. Auf die Frage, ob er als Ross oder David auftreten werde, antwortete Schwimmer: "Ich werde David sein. Es gibt kein Drehbuch und wir spielen nicht unsere Charaktere. Wir sind alle wir selbst." Weiter gab er preis: "Allerdings wird es einen Teil geben, den ich noch nicht vorwegnehmen möchte, aber wir werden alle zusammen etwas lesen."

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Wann das "Friends"-Special zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Es wird aber für rund ein Jahr nach dem ursprünglich geplanten Datum - den 27. Mai 2020 - erwartet. Die Reunion sollte im März vergangenen Jahres gedreht werden, allerdings mussten die Dreharbeiten aufgrund der Coronavirus-Pandemie mehrfach verschoben werden.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren