"Es ist so weit": Dreh der "Sisi"-Serie im Baltikum gestartet

Die Dreharbeiten zur TVNow-Eventserie "Sisi" haben begonnen. Im Baltikum entsteht die neue Version des Kultklassikers aus den 1950er Jahren.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

"Es ist so weit: Drehstart unserer RTL/TV-NOW SISI-Serie heute im Baltikum", meldet die Castingagentur Franziska Aigner Casting am Donnerstag auf Instagram den Beginn der Dreharbeiten zur mit Spannung erwarteten Serien-Adaption der "Sisi"-Kulttrilogie aus den 1950er Jahren.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Bislang war bekannt, dass Newcomerin Dominique Devenport (geb. 1996) und der preisgekrönte Schauspieler Jannik Schümann (29, "Homevideo") das legendäre Kaiserpaar Elisabeth und Franz Joseph I. von Österreich-Ungarn verkörpern werden. Und offenbar bleibt das mit den Personalien vorerst auch so. Denn in dem Post heißt es weiter: "Die weitere Besetzung ist noch undercover - bald mehr!"

Auch der Hamburger Schauspieler Jannik Schümann gibt sich am Donnerstag auf Instagram voll motiviert. Bei ihm wird das "Baltikum" sogar noch konkreter benannt: Aus "Riga, Latvia" postet er ein Foto von sich in Uniform und kommentiert es mit den Worten: "let the battles begin..." (Dt. "Lasst die Kämpfe beginnen...")

Die Eventserie entsteht unter der Regie von Sven Bohse (geb. 1977, "Ku'damm '56/'59"). Die Ausstrahlung ist für Ende 2021 auf TVNow geplant.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren