Erster Trailer ist da: So geht es in Staffel 2 von "Tiger King" weiter

Der "Tiger King" ist zurück: Ab dem 17. November ist die zweite Staffel der Kult-Lockdown-Serie aus dem letzten Jahr zu sehen. Worum es dabei gehen wird, kann man ab jetzt dem ersten Trailer entnehmen.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch in "Tiger King 2" geht es eher um Menschen als um Großkatzen...
Auch in "Tiger King 2" geht es eher um Menschen als um Großkatzen... © ©2020 NETFLIX

Der Wahnsinn geht weiter: "Tiger King 2" ist ab dem 17. November auf Netflix verfügbar - den ersten Trailer gibt es bereits jetzt. Diesen kündigt Netflix mit den vielversprechenden Worten an: "Wir dachten das Chaos wäre vorbei. Aber wir haben nur an der Oberfläche gekratzt."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Mehr Geld als Gott"

Im Trailer spricht der mittlerweile eingebuchtete Joe Exotic (58) etwa per Telefonat aus dem Gefängnis von seiner Unschuld. Währenddessen scheinen die Nebenfiguren der Kult-Doku mittlerweile in Glück und Geld zu schwimmen. Jeff Lowe etwa, der die Anlage des Tiger King übernommen hatte, ist beim Schmuckkaufen zu sehen und sagt: "Momentan haben wir mehr Geld als Gott."

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Auch die Geschichte um Carole Baskin (60) und ihren verschwundenen Ehemann scheint scheint die Doku weiter zu beschäftigen: "Carole weiß etwas" behauptet Exotic noch immer. Deutet aber auch an: "Wenn ich einen Pakt mit dem Teufel schließen muss, dann schließe ich einen Pakt mit dem Teufel", wobei Baskins Ohrringe eingeblendet werden...

"Tiger King 1" hatte sich während des Corona-Lockdowns 2020 zum absoluten Kult entwickelt. Die erste Staffel behandelte das exzentrische Leben des Privatzoohalters Joe Exotic und seiner Fehde gegen die Tierrechtsaktivistin Carole Baskin."Tiger King" war die zweiterfolgreichste Serie auf Netflix 2020.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren