Elyas M'Barek kommt mit einem Film zu Netflix

Netflix hat drei neue österreichische Produktionen angekündigt. Darunter auch das Drama "Was Wir Wollten" mit Elyas M'Barek.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Lavinia Wilson und Elyas M'Barek in "Was Wir Wollten"
Netflix Lavinia Wilson und Elyas M'Barek in "Was Wir Wollten"

Nach dem großen Erfolg der Thriller-Serie "Freud" weitet Netflix seine Investitionen in den österreichischen Markt aus. Der Streaming-Riese hat drei weitere Produktionen angekündigt: Die Serien "Totenfrau" und "Kitz" sowie der Film "Was Wir Wollten" mit Schauspiel-Star Elyas M'Barek (38, "Fack ju Göhte").

Sehen Sie in Elyas M'Barek in der "Fack ju Göhte"-Reihe hier

"Was Wir Wollten" dreht sich um das Liebespaar Alice (Lavinia Wilson, 40) und Niklas (Elyas M'Barek), denen zum vollkommenen Glück nur ein Kind fehlt. Nach diversen gescheiterten In vitros fahren sie nach Sardinien in den Urlaub, um ihren Kinderwunsch hinter sich zu lassen. Dort treffen sie aber auf eine Familie, die alles zu haben scheint, was was ihnen fehlt. Durch ein Unglück verändert sich aber alles. "Was Wir Wollten" soll auch einem internationalen Publikum nahegebracht werden und wird in über 190 Ländern verfügbar sein.

Auch die beiden Netflix-Original-Serien "Kitz" sowie die ORF-Koproduktion "Totenfrau" werden weltweit angeboten werden. Beide Serien befinden sich aber noch in der Entwicklung. Mit den drei Projekten soll Kreativen aus Österreich vor und hinter der Kamera global eine Bühne gegeben werden. Starttermine sind bisher nicht bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren