Dschungelcamp: Jürgen Drews setzt auf den Wendler

Beim Dschungelcamp ist es wie beim Pferderennen: Vor dem Start wird gewettet. Kult-Schlagersänger Jürgen Drews hat seinen eigenen Tipp für den Ausgang der TV-Sause para.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Michael Wendler, hier im Bild, ist Jürgen Drews' Favorit für den Dschungelsieg
RTL/Stefan Gregorowius Michael Wendler, hier im Bild, ist Jürgen Drews' Favorit für den Dschungelsieg

Beim Dschungelcamp ist es wie beim Pferderennen: Vor dem Start wird gewettet. Kult-Schlagersänger Jürgen Drews hat seinen eigenen Tipp für den Ausgang der TV-Sause parat, wie er nun in einem Interview verraten hat. Er denkt, Kollege Michael Wendler wird das Rennen machen.

Am Freitag fällt der Startschuss für RTLs "Ich bin ein Star - holt mich hier raus". Dann heißt es für elf Kandidaten "willkommen im Dschungel" - und Deutschland versinkt im Fernsehsessel. Ein TV-Ereignis, das natürlich nach Expertentipps schreit. Schlager-Star Jürgen Drews (68, "Kornblumen") hat seine Vorhersage nun in einem Interview mit dem Sender Radio Energy abgegeben. Er setzt nach eigenen Angaben nicht etwa auf seine Ex-Frau Corinna. Sondern auf seinen Sangeskollegen Michael Wendler (41, "Unser Zelt auf Westerland".

Mit der CD "Ich Bin Ein Star-Holt Mich Hier Raus!-Die Party" können Sie sich schon einmal auf die neue Staffel einstimmen. Hier bestellen

"Also ich gehe im Augenblick davon aus, dass Michael Wendler das wird. Weil er die Maske fallen lässt und so ist wie er ist", begründete Drews seinen Standpunkt in dem Gespräch. Auch ansonsten war er voll des Lobes für den Wendler: "Er ist ein geiler und ganz ausgeschlafener Typ. Der ist nicht bescheuert, der polarisiert halt."

Drews nutzte die Gelegenheit außerdem, um ein paar persönliche Mitteilungen loszuwerden. Einerseits stellte er klar, er habe nie "Fremdscham" für den Dschungelauftritt seiner Ex geäußert; "da hat die 'Bild'-Zeitung etwas dazu getan, was ich eigentlich nicht gesagt habe." Zum anderen machte er deutlich, er selbst werde so bald nicht für RTL in die Tropen ziehen - und das, obwohl er bereits mehrfach angefragt worden sei: "Ich habe mal augenzwinkernd im 2008er Jahr gesagt, wenn man mir eine Million böte, würde ich anfangen, drüber nachzudenken." Dann aber würde Freundin Ramona vermutlich auch eine Million wollen, erklärte Drews weiter. Und ohne die könne er sich keinen Dschungelaufenthalt vorstellen. "Also mit anderen Worten: Ich gehe nicht in den Dschungel."

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren