Dschungelcamp 2022: Auch Cosimo Citiolo dabei?

Neben Harald Glööckler und Lucas Cordalis könnte auch Ex-"DSDS"-Kandidat Cosimo Citiolo im kommenden Jahr ins Dschungelcamp ziehen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Cosimo Citiolo könnte womöglich einer der Kandidaten im TV-Dschungel sein.
Cosimo Citiolo könnte womöglich einer der Kandidaten im TV-Dschungel sein. © imago images/STAR-MEDIA

Für Januar 2022 wird wieder die neue Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" erwartet. Derzeit ist geplant, das nächste Dschungelcamp in Südafrika zu drehen. Die Vorbereitungen für die Show laufen offenbar auf Hochtouren. Nun sollen laut eines Berichts der "Bild"-Zeitung nicht nur erste Dreharbeiten stattgefunden haben. Mit dem ehemaligen "DSDS"-Kandidaten Cosimo Citiolo (39) könnte womöglich sogar ein weiterer Promi-Camper einziehen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Offenbar soll demnach bereits der Vorspann für die neue Staffel in Köln aufgezeichnet worden sein. Und neben den bereits bekannten Kandidaten sei dort mit Citiolo auch ein neues Gesicht gesehen worden. Ob der 39-Jährige aber tatsächlich teilnehmen wird, ist bisher nicht bekannt.

Welche Promis sind fest dabei?

Drei Teilnehmer stehen bereits seit längerer Zeit fest: Modeschöpfer Harald Glööckler (56), Sänger Lucas Cordalis (54) und "Dschungelshow"-Gewinner Filip Pavlovic (27). "Bild" wollte im November unter anderem sieben weitere mögliche Kandidaten in Erfahrung gebracht haben: Ex-"GZSZ"-Star Eric Stehfest (32), Schauspielerin Tina Ruland (55), ihre Kollegin Anouschka Renzi (57), Model Janina Youssefian (39), "Prince Charming"-Teilnehmer Manuel Flickinger, "Bachelor"-Kandidatin Linda Nobat sowie "Are you the One"-Teilnehmerin Christin Okpara.

RTL bestätigte kurz darauf auf Anfrage der Nachrichtenagentur spot on news, dass der Sender trotz der Corona-Pandemie weiterhin Südafrika als Austragungsort im Blick habe. "Für das Dschungelcamp wird weiter mit Südafrika geplant, aber natürlich unter Beobachtung der aktuellen Entwicklungen", erklärte ein Sprecher.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren