Dramatisches Crossover bei "Lindenstraße" und "In aller Freundschaft"

Die beiden Erfolgsserien im Ersten bekommen ein Crossover. Doch wer wechselt von der "Lindenstraße" zu "In aller Freundschaft" und umgekehrt?
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

TV-Serien tauschen ihre Stars: Die Erfolgsserien "Lindenstraße" (seit 1985, WDR) und "In aller Freundschaft" (seit 1998, MDR) werden zwei Specials zusammen drehen, wie eine Sprecherin des MDR spot on news bestätigte. Demnach wird die "Lindenstraße"-Ärztin Dr. Iris Brooks (Sarah Masuch, *1978) mit ihrer Tochter Lara Brooks (Greta Short, 18) für eine Folge in die Krankenhausserie "In aller Freundschaft" wechseln. Diese Episode wird ab 20. Juli in Leipzig gedreht. Ausgestrahlt wird "Aus den Augen, aus dem Sinn?" dann voraussichtlich am 28. November 2017. Eines vorweg, es wird dramatisch...

"Die Lindenstraße - Das komplette 30. Jahr" können Sie hier bestellen

Darum geht's in "Aus den Augen, aus dem Sinn?"

In einer Pressemitteilung des Senders MDR heißt es zum Kurzinhalt: Dr. Iris Brooks (Masuch) ist mit ihrer Tochter Lara (Short) auf dem Rückweg von Rügen in die "Lindenstraße". Sie plant einen kurzen Zwischenstopp in Leipzig einzulegen, um ihre ehemalige beste Freundin, Dr. Maria Weber (Annett Renneberg, zwei Folgen), zu treffen. Doch plötzlich bricht Iris mit Fieber und Kreislaufproblemen zusammen und wird in die Sachsenklinik eingeliefert. Maria und Martin (Bernhard Bettermann) übernehmen die Behandlung und diagnostizieren einen Herzfehler, der eine gefährliche Entzündung am Herzen verursacht hat.

Dennoch fasst sich Iris endlich ein Herz und erklärt Maria ihr langjähriges Verschwinden: Sie hatte vor Jahren einen One-Night-Stand mit Marias damaligem Ehemann, Alexander Weber. Maria ist wie vor den Kopf gestoßen. Kurz darauf erleidet Iris infolge ihrer Endokarditis eine schwere Durchblutungsstörung der Niere, die eine Not-OP erfordert...

Welcher Sachsenklinik-Star landet in der "Lindenstraße"?


Alexa Maria Surholt spielt Verwaltungsdirektorin Sarah Marquardt Foto:MDR/Saxonia/Rudolf K. Wernicke

Was in der anderen Crossover-Folge passiert, ist noch nicht bekannt. Bestätigt wurde bisher nur, dass es Krankenhaus-Verwaltungschefin Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, 49) ist, die in der "Lindenstraße" zu sehen sein wird. Im Februar 2018 steht sie in Köln für die "Lindenstraße" vor der Kamera. Die Ausstrahlung ist für April 2018 geplant.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren