Dieter Bohlen hört bei "DSDS" auf: So reagiert das Netz

Pop-Urgestein Dieter Bohlen wird bei "DSDS" und "Das Supertalent" aufhören. Die Nutzer scherzen in den sozialen Medien und wollen auch schon mögliche Nachfolger ausgemacht haben.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Im kommenden Jahr wird Dieter Bohlen nicht mehr in der "DSDS"-Jury sitzen
Im kommenden Jahr wird Dieter Bohlen nicht mehr in der "DSDS"-Jury sitzen © TVNOW / Stefan Gregorowius

Niemand hätte wohl damit gerechnet, dass Dieter Bohlen (67, "Dieter feat. Bohlen") jemals bei "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" (jeweils auch bei TVNow) aufhören könnte. Doch genau das ist passiert. RTL hat erklärt, dass die kommende Staffel von "DSDS" im nächsten Jahr mit komplett neuer Jury - auch ohne Bohlen - ausgestrahlt werden soll. Die Mitglieder der nächsten Jury wolle man dann rechtzeitig bekannt geben. Auch bei "Das Supertalent" werde er nicht mehr mitmachen. In den sozialen Medien wird bereits kräftig über mögliche Nachfolger spekuliert.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

So kennt man Deutschland gar nicht mehr

So manche User haben erkannt, dass Deutschland "vor großen Veränderungen" steht. Bundestrainer Jogi Löw (61) hört nach der Fußballeuropameisterschaft auf. Bundeskanzlerin Angela Merkel blickt keiner weiteren Amtszeit entgegen. Und jetzt auch noch das "DSDS"-Aus von Dieter Bohlen? "Das ist nicht mehr mein Deutschland", scherzt ein Nutzer bei Twitter.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Einige Nutzer prognostizieren schlechte Einschaltquoten für die kommende Staffel im nächsten Jahr. "Ohne #Bohlen schaut sich das doch kein Mensch an", meint einer etwa. "Meine Prognose: Mit dem Fehlen von #Bohlen bei DSDS & dem Supertalent schwinden dann auch die Zuschauerzahlen", erklärt eine andere Userin. Eine weitere ist sich sicher: "Wird nicht mehr dasselbe sein ohne ihn".

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Die Kandidaten für Bohlens Posten

"Es wäre nur konsequent, wenn jetzt Thomas Anders übernehmen würde", meint ein Nutzer in Bezug auf Bohlens möglichen Nachfolger. Ein anderer veröffentlicht ein Bild von "DSDS"-Kultkandidat Menderes Bagci (36) und erklärt dazu: "#Bohlen schmeißt bei #DSDS hin. Sein Nachfolger steht bereits fest." Ein weiterer scherzt, ob sich CDU-Politiker Friedrich Merz bereits angeboten habe.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Aber was soll der Pop-Titan ohne "DSDS" machen? Mehrere Nutzer flachsen, dass Bohlen unter die Podcaster gehen könnte. "#Bohlen, #Merkel und #Löw starten im Herbst neuen Podcast bei Spotify", scherzt ein Nutzer. Ein anderer wünscht sich einen gemeinsamen Podcast von Bohlen und Bagci. Andere sehen den Musiker unterdessen bereits als neuen Coach der Fußballnationalmannschaft. Eine Nutzerin meint etwa: "Dieter #Bohlen wäre dann jetzt frei für den Bundestrainerjob."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren