"Diese Ochsenknechts": Reality-Serie startet im Februar

In der neuen sechsteiligen Reality-Serie "Diese Ochsenknechts" geben Jimi Blue, Wilson Gonzalez, Cheyenne und Natascha Ochsenknecht ab Februar "intime" Einblicke in ihr Leben.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Diese Ochsenknechts" ab Februar auf Sky.
"Diese Ochsenknechts" ab Februar auf Sky. © Sky

Die Ochsenknechts gehen auf Sendung: Ab dem 21. Februar soll die Reality-Serie "Diese Ochsenknechts" bei Sky und Sky Ticket zu sehen sein, wie nun bekannt wurde. Die Stars der Familie wollen darin in sechs Episoden "unverfälschte und intime Einblicke" gewähren, heißt es weiter.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Dabei wird gezeigt, wie es Tochter Cheyenne (21) geht, die auf einen Bauernhof nach Graz ausgewandert ist, um dort mit ihrem Freund Nino das gemeinsame Kind aufzuziehen. Auch um einen Heiratsantrag soll es gehen... Indes wird im Leben von Jimi Blue (30) die gescheiterte Beziehung zu dessen Freundin Yeliz thematisiert.

"So nah wie nie"

Wilson Gonzalez (31) will sich währenddessen auf verschiedene berufliche Projekte konzentrieren, während Mutter und Oma Natascha Ochsenknecht (57) als glücklicher Single noch einmal komplett durchstartet, wie es heißt. Sie verspricht: "Wir nehmen die Zuschauer zum ersten Mal mit in unser Leben und in unseren Alltag mit allem, was dazu gehört - so authentisch und nah wie noch nie."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren