Diese Länder sind beim "Free ESC" dabei

Am 15. Mai steigt Stefan Raabs "Free ESC" auf ProSieben. Nun stehen die teilnehmenden Länder fest.
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Conchita Wurst führt mit Steven Gätjen durch den "Free ESC".
Conchita Wurst führt mit Steven Gätjen durch den "Free ESC". © ProSieben/Markus Morianz/Benedikt Müller

2021 findet zum zweiten Mal der "Free European Song Contest" statt. Die ESC-Alternative von Stefan Raab (54) steigt am 15. Mai auf ProSieben. Nun steht auch fest, welche Länder beim "Free ESC" an den Start gehen. Laut Sender werden Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Schottland, Schweiz, Slowenien, Spanien und die Türkei - also ganze 16 Länder - Künstlerinnen und Künstler ins Rennen schicken.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Frankreich, Slowenien, Belgien, Schottland und Griechenland sind zum ersten Mal beim "Free ESC" dabei. Moderiert wird die Show, die am 15. Mai 2021 um 20:15 Uhr live auf ProSieben und Joyn läuft, von Conchita Wurst (32) und Steven Gätjen (48). Damit findet der Musikwettbewerb eine Woche vor dem großen Finale des originalen ESC statt. Im vergangenen Jahr siegte beim "Free ESC" Nico Santos (28) für Spanien. Welche Acts 2021 für die jeweiligen Länder antreten werden, ist noch nicht bekannt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren