Die Krimi-Tipps am Dienstag

Im NDR untersucht Klara Blum im "Tatort: Schmuggler" den Mord an einem Zollbeamten. Auch Kommissarin Tanja Voigt ermittelt im "Polizeiruf 110" im MDR in Schmugglerkreisen.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Tatort: Schmuggler": Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) sammelt Indizien gegen einen Verdächtigen
© NDR/SWR/Peter Hollenbach "Tatort: Schmuggler": Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) sammelt Indizien gegen einen Verdächtigen

 

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Schmuggler

 

Bestellen Sie hier die DVD-Sammlung "Tatort: Klassiker-Box"

Der Zollbeamte Robert Riebsahl wird ermordet. Klara Blum (Eva Mattes) und Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) suchen nach einem Motiv für die Tat. Offenbar war Riebsahl auf der Spur von Unregelmäßigkeiten in der Zollstation. Angesichts der regen Schmuggelaktivitäten an der Grenze liegt es nahe, dass der ein oder andere Kollege in dunkle Geschäfte verstrickt ist. Zum Beispiel die jungen Zöllner Marie Schreiber und Kevin Kümmerle, die Riebsahl kurz vor seinem Tod heimlich bei der Arbeit fotografierte. Die beiden Kommissare stoßen auf ein Geflecht aus Korruption und Begünstigung.

 

20:15 Uhr, BR, Tatort: Im Visier

 

Der Bauunternehmer Max Claudius trennt sich nach einem Geschäftsessen gereizt von seinem Hausbankier Robert Malberg und seiner Schwester Veronika (Carin C. Tietze). Wenig später wird er auf der Auffahrt zu seiner Villa erschossen. Der Tod ihres Bruders Max stellt die Erbin Veronika vor neue Entscheidungen. Auf erworbenem Land soll die neue S-Bahn-Trasse gebaut werden. Damit stünde die "Claudius AG" wieder auf solider Grundlage. Die Münchner Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl), Carlo Menzinger (Michael Fitz) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) folgen bei ihren Ermittlungen der Spur des Geldes.

 

22:50 Uhr, MDR, Polizeiruf 110: Im Netz

 

Der Zollbeamte Felix Borowski ist in die Aktivitäten eines Schmugglerringes verwickelt. Gegen Geld lässt er Lastwagen mit Zigaretten unkontrolliert die deutsch-polnische Grenze passieren. Als Borowski aussteigen will, werden er und seine Frau Lisa unter Druck gesetzt. Ein letzter Transport soll die Grenze passieren, doch es kommt zum Zwischenfall. Borowski flieht. Die Zollfahndung ist ihm auf der Spur. Die Gangster verfolgen ihn ebenfalls. Wenig später wird sein Auto ausgebrannt auf einer Landstraße gefunden. Doch Hauptkommissarin Tanja Voigt (Katrin Saß) entdeckt, dass der unkenntliche Tote auf dem Fahrersitz nicht Borowski ist.

 

22:55 Uhr, einsfestival, Tatort: Die schöne Mona ist tot

 

"Die schöne Mona", so reden die Leute im Dorf, wenn von Mona Seitz die Rede ist. Nach einer solchen Feier wird ihr Wagen am Fuß einer Klippe gefunden. Ihr Blut findet sich im Auto, Schleifspuren zeigen, dass die Leiche in den Bodensee geschleppt wurde. Die Kommissare Klara Blum (Eva Mattes) und Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) ermitteln zwei Hauptverdächtige: Fritz Schönborn, mit dem Mona eine Affäre hatte, und Christian Seitz, ihr Ehemann, der wegen ihr in ihren Heimatort gezogen ist, aber dort nie heimisch wurde. Es ist an Klara Blum, das Geflecht aus Liebe, Verachtung und Lüge aufzudröseln.

 

23:30 Uhr, HR, Der Wolf: Dunkle Geschäfte

 

Die besorgten Eltern Håkon und Vera Werner engagieren Privatdetektiv Varg Veum (Trond Espen Seim), der nach ihrem verschwundenen Sohn Peter suchen soll. Schneller als ihm lieb ist, findet der Ermittler die Leiche des Jungen in einem Hotel. Peter war in krumme Geschäfte verwickelt: Er hat Gelder des Drogendealers Minken veruntreut und an der Börse verspekuliert. Doch Varg Veum ist irritiert. Irgendwie passt bei dieser Geschichte, in die auch die Nachbarn der Familie Werner verwickelt sind, nichts zusammen.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren