"Die große Dschungelshow": Auch diese TV-Sternchen sollen antreten

Die angebliche Teilnehmerliste für "Die große Dschungelshow" kennt zwei weitere Namen. RTL setzt 2021 offenbar auf jede Menge Trash-Power.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren "Die große Dschungelshow".
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren "Die große Dschungelshow". © TVNOW / Stephan Pick

Fans des Dschungelcamps werden im neu angebrochenen Jahr vertröstet. Anstatt der gewohnten Übertragung aus Australien zeigt RTL ab 15. Januar das Ersatzformat "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" (auch bei TVNow). Wie immer hüllt sich der Sender vorab in Schweigen, geht es um die daran teilnehmenden Kandidaten. "Bild" will jedoch bereits den einen oder anderen Namen in Erfahrung gebracht haben. So sollen etwa Prince-Charming-Ex Lars Tönsfeuerborn (31) und "Temptation Island"-Star Christina Dimitriou (28) zu den diesjährigen Kandidaten zählen.

Tönsfeuerborn eroberte 2019 in der VOX-Sendung "Prince Charming" das Herz von Junggeselle Nicolas Puschmann (29). Im November 2020 wurde die Trennung der beiden bekannt. Dimitriou mischte unterdessen 2019 in der RTL-Sendung "Temptation Island" mit und war ein Jahr darauf in den Formaten "Ex on the Beach" und "Couple Challenge" zu sehen.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Kampf der Reality-Stars 2.0?

Bereits Anfang Dezember hatte das Blatt erste Namen veröffentlicht, die von dem Sender bislang jedoch nicht bestätigt wurden. Demnach sollen neben Tönsfeuerborn und Dimitriou auch Oliver Sanne (34, "Der Bachelor"), Mike Heiter (28, "Love Island"), Djamila Rowe (53), Kevin Yanik (22, "Are you the one?") und Zoe Saip (21, "Germany's next Topmodel") bei dem Ersatzformat dabei sein.

Moderiert wird "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" von Sonja Zietlow (52) und Daniel Hartwich (42), Dr. Bob (70) ist ebenfalls vor Ort. Die Teilnehmer kämpfen in der Show um den Einzug ins Dschungelcamp 2022 sowie um eine Siegprämie in Höhe von 50.000 Euro.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren