"Deutschland tanzt": Auch Oliver Pocher ist dabei

Ob Comedian Oliver Pocher so gut tanzt, wie er Sprüche klopfen kann? Das wird sich bald zeigen: Der Moderator und Komiker macht bei "Deutschland tanzt" mit. Doch in der TV-Show wartet harte Konkurrenz auf ihn.
| (sas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Ob Comedian Oliver Pocher so gut tanzt, wie er Sprüche klopfen kann? Das wird sich bald zeigen: Der Moderator und Komiker macht bei "Deutschland tanzt" mit. Doch in der TV-Show wartet harte Konkurrenz auf ihn.

Oliver Pocher (38, "It's My Life - Aus dem Leben eines B-Promis") versucht sich als Tänzer. Wie ProSieben am Donnerstag mitteilte, wird der Moderator bei der Show "Deutschland tanzt" teilnehmen. Bei dem TV-Tanzwettbewerb treten Promis für ihr jeweiliges Bundesland gegeneinander an. Pocher wird dabei für Niedersachsen an den Start gehen. Doch ob er Chancen auf den Sieg hat? Seine Konkurrenz hat es jedenfalls in sich.

Warum sich Oliver Pocher vor kurzem als Nonne verkleidete, erfahren Sie in diesem Clipfish-Video

So wird zum Beispiel Fernanda Brandao (33) für Hamburg eine flotte Sohle aufs Parkett legen - die gebürtige Brasilianerin hat Rhythmus im Blut, arbeitete bereits als professionelle Tänzerin. Doch auch Ex-Turnerin Magdalena Brzeska (für Baden-Württemberg), Model Shermine Shahrivar (für NRW) oder TV-Moderator Wolfgang Lippert (für Mecklenburg-Vorpommern) werden sich bestimmt nicht so einfach geschlagen geben.

Übrigens ist auch Topmodel Lena Gercke bei der Sendung mit dabei. Jedoch nicht als Kandidatin, sondern als Moderatorin. "'Deutschland tanzt' wird eine große, glamouröse Show, bei der jeder Zuschauer mitentscheiden kann", freut sie sich schon jetzt. Zu sehen gibt es die Live-Show am Samstag, den 12. November auf ProSieben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren