Der Vorhang fällt: "Two and a Half Men" wird 2015 eingestellt

Charlie Sheen alias Onkel Charlie hat die Sitcom "Two and a Half Men" bereits 2011 im Streit verlassen. Nun müssen auch sein Nachfolger Ashton Kutcher und Serien-Bruder Jon Cryer ihre Koffer packen.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Charlie Sheen alias Onkel Charlie hat die Sitcom "Two and a Half Men" bereits 2011 im Streit verlassen. Nun müssen auch sein Nachfolger Ashton Kutcher und Serien-Bruder Jon Cryer ihre Koffer packen. Die Erfolgsserie wird nach der zwölften Staffel 2015 eingestellt.

Hollywood – Das wird vielen Sitcom-Fans nicht gefallen: "Two and a Half Men" wird nach der zwölften Staffel eingestellt. Das berichtet das Branchenmagazin "Hollywood Reporter" und beruft sich dabei auf eine Erklärung des US-Senders CBS vom Mittwochmorgen (US-Zeit), auf dem die Serie seit der ersten Folge (2003) ausgestrahlt wird. Erst vor wenigen Tagen war die elfte und damit vorletzte Staffel ausgelaufen.

"Two and a Half Men" mit Charlie Sheen und 13.000 andere Serien und Filme gibt es bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30 Tage-Test anmelden - gratis!

Somit wird sich der Vorhang für die Hauptdarsteller Ashton Kutcher (Walden Schmidt) und Jon Cryer (Alan Harper) nächstes Jahr endgültig schließen. Dabei soll sich das Finale von "Two and a Half Men" über die gesamte letzte Staffel ziehen, wie CBS-Chefin Tina Tassler erklärte. Als Vorbild diene dabei die Erfolgs-Sitcom "How I Met Your Mother", die erst vor Kurzem auf ähnliche Weise abgeschlossen wurde. Was die Gründe für das Aus von "Two and a Half Men" sind teilte CBS bisher noch nicht mit.

Die Highlights der aktuellen 11. Staffel von "Two and a Half Men" gibt es kostenlos hier zu sehen!

Tassler verriet hingegen, dass die finale Staffel einige Überraschungen parat halten werde. Ob damit auch ein oder mehrere Gastauftritte von Charlie Sheen gemeint waren, ließ die CBS-Chefin unkommentiert. Sheen prägte die Sitcom über acht Jahre als Hauptfigur Charlie Harper. Nach der achten Staffel (2011) wurde er jedoch aufgrund von Alkohol- und Drogenexzessen sowie verbale Attacken gegen Serien-Produzent Chuck Lorre entlassen. Zu diesem Zeitpunkt soll Sheen eine Rekordgage von 1,25 Millionen US-Dollar pro Folge verdient haben. Aber auch sein Nachfolger Ashton Kutcher dürfte sich nicht beklagen. Pro halbstündiger Episode streicht er 700.000 Dollar ein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren