"Der Beischläfer": Drehstart für die zweite Staffel

Eine neue Runde von "Der Beischläfer" ist in der Mache: Markus Stoll alias Harry G steht derzeit in München für acht weitere Episoden vor der Kamera.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Markus Stoll alias Harry G mit Kollegin Lisa Bitter am Set von "Der Beischläfer".
Markus Stoll alias Harry G mit Kollegin Lisa Bitter am Set von "Der Beischläfer". © Amazon.de

Die Dreharbeiten für die zweite Staffel der Amazon-Serie "Der Beischläfer" haben begonnen. Der Comedian Markus Stoll (41), besser bekannt unter seinem Alter Ego Harry G, steht aktuell in München vor der Kamera. Insgesamt werden acht neue Episoden produziert, die Ende 2021 bei Amazon Prime Video in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv gezeigt werden.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Der Drehstart [...] gibt großen Anlass zur Freude", erklärt Stoll. "Zum einen, weil ich mächtig stolz darauf bin, dass wir mit der ersten Staffel so erfolgreich und beliebt waren, dass eine zweite Staffel nun tatsächlich im Anmarsch ist." Zum anderen, weil er sich "wahnsinnig auf die Zusammenarbeit mit den Schauspielern und dem Team freue". Er wisse zwar, dass ihn sehr viel Arbeit erwarte, aber auch "eine Mordsgaudi". Neben Stoll sind auch wieder Lisa Bitter (37), Helmfried von Lüttichau (64) und Daniel Christensen (42) mit von der Partie.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren