"Das Traumschiff": Florian Silbereisen nicht allein auf der Brücke

Florian Silbereisen ist der neue "Traumschiff"-Kapitän. Doch ganz allein bleibt er auf der Brücke nicht, wie sein Interims-Vorgänger Daniel Morgenroth nun verriet...
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Seit einigen Tagen ist Florian Silbereisen (37) in seiner neuen Rolle als Kapitän der ZDF-Reihe das "Traumschiff" vor Costa Rica bei den Dreharbeiten im Einsatz. An Weihnachten soll dann die erste Folge mit ihm ausgestrahlt werden. Doch sein Interims-Vorgängerkapitän Daniel Morgenroth (55), der nach dem plötzlichen Aus von Sascha Hehn (64) bei der kommenden Ausstrahlung am Ostersonntag um 20:15 Uhr das Kommando haben wird, wird für ordentlich Konkurrenz sorgen. "Es wird künftig zwei Leute auf der Brücke geben", sagt er im Interview mit der "Bild"-Zeitung.

Hier gibt es die Folge "Traumschiff - Japan" mit Sascha Hehn

Ein Novum in der Geschichte des Traumschiffs: "Florian ist der Kapitän und ich bin 1. Offizier mit Kapitänspatent. So ist die Rangfolge übrigens auf allen Schiffen." Diese Konkurrenz-Situation hätte natürlich auch Potenzial für Geschichten, erklärt Morgenroth. Seine Rolle des Markus Grimm würde nach Eintritt von Silbereisen laut "Bild"-Infos auch nicht kleiner. Silbereisen könnte mit dieser Lösung aufgrund seiner zahlreichen anderen Verpflichtung möglicherweise gut entlastet werden. Insgesamt sind vorerst vier Folgen mit ihm geplant: zwei für das reguläre "Traumschiff", zwei weitere für den Ableger "Kreuzfahrt ins Glück".

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren