Das sind die Krimi-Tipps am Donnerstag

Im WDR ermitteln die Polizeihauptkomissare im Mordfall eines jungen, schwangeren Mädchens. Auf 3sat versucht ein Psychiater einer schwer geschockten Zeugin zu helfen, ihre Erinnerung an einen Mörder wieder zu erlangen. Und im SWR müssen die Tatort-Ermittler einen Doppelmord aufklären.
| (jul/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Polizeihauptmeister Krause (Horst Krause, li.) lässt sich von dem Wachmann Bogdan (Lenn Kudrjawitzki) den Tatort zeigen
WDR/rbb/Oliver Feist Polizeihauptmeister Krause (Horst Krause, li.) lässt sich von dem Wachmann Bogdan (Lenn Kudrjawitzki) den Tatort zeigen

 

20:15 Uhr, WDR: Polizeiruf 110 - Eine andere Welt

 

Sie möchten noch mehr Tatort Folgen sehen? Dann bestellen Sie hier die "Tatort: Schimanski-Komplettbox"

Die 18-jährige Kristina wird auf einem Schrottplatz tot aufgefunden. Kristina hatte den Abend mit ihrer Clique, ihrer Freundin Hanna (Lotte Flack) und ihren Schulkameraden Jan (Jannik Schümann) und Ditsche (Max von der Groeben), in einem Club verbracht und ausgiebig gefeiert. In der Gerichtsmedizin kommt heraus, dass Kristina unter Einfluss von Liquid Ecstasy stand, auch als K.O.-Tropfen bekannt, und vermutlich von zwei Tätern misshandelt und vergewaltigt wurde. Außerdem war sie im zweiten Monat schwanger. Doch keiner von Kristinas Freunden kann sich an die Ereignisse des Abends erinnern.

 

22:25 Uhr, 3sat: Spuren des Bösen

 

Dr. Richard Brock (Heino Ferch) , Universitätsprofessor für Psychiatrie, ist in schwierigen Fällen bei der Wiener Polizei der "Mann fürs Grobe". Der Psychiater und Verhörspezialist soll nach einem blutigen Messer-Attentat der schwer geschockten Zeugin helfen, ihre Erinnerung an den Mörder wieder zu erlangen. Die Spur führt in die Führungsetage eines Baukonzerns. Das Opfer, eine junge Buchhalterin des Konzerns, wollte wegen Schmiergeldzahlungen gegen den Firmenvorstand aussagen. Wurde sie umgebracht, um einen Skandal zu vertuschen?

 

22:45 Uhr, SWR: Tatort - Veras Waffen

 

Vor einem Jahr erst hat sich die berühmte Meinungsforscherin und PR-Strategin Vera Maxheimer (Nicole Heesters) mit ihrem Institut in Saarbrücken angesiedelt. Doch in Veras Vergangenheit gibt es einen winzigen schwarzen Fleck. Als Studentin hat sie ein paar Wochen lang als Prostituierte in einem Nobel-Bordell bei Saarbrücken gearbeitet. Jetzt, 35 Jahre später, tauchen Schmalfilmaufnahmen aus jener Zeit auf. Ein Student, der Material für eine Biographie über Vera Maxheimer beschaffen soll, wird ermordet. Kurz darauf beginnt eine Erpressung. Es geschieht ein zweiter Mord.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren