Das erwartet die Kandidaten in "Newtopia"

Am heutigen Montagabend startet um 19.00 Uhr das große Sat.1-Experiment "Newtopia". Das erwartet die 15 Kandidaten.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
15 Kandidaten versuchen in "Newtopia" eine eigene Gesellschaft zu gründen und aufzubauen
SAT.1 15 Kandidaten versuchen in "Newtopia" eine eigene Gesellschaft zu gründen und aufzubauen

Utopie oder Dystopie? Das haben die 15 Kandidaten von "Newtopia" selbst in der Hand. Am heutigen Montag ziehen ein Restaurantleiter, ein Landwirt, eine Architektin, ein Fitness-Trainer, eine Buchhalterin und zehn weitere Teilnehmer für ein Jahr in ein abgesperrtes Areal, in dem sie ihre ganz eigene Gesellschaft aufbauen können - ohne Hilfe von der Außenwelt.

"Newtopia" können Sie mit Magine TV kostenlos auf PC, Smartphone und Tablet streamen

Vor Ort finden die Gründer unter anderem eine Scheune, einen Teich, Ackerland und einen Tresor mit 5000 Euro Startguthaben. Mit dem Geld können Geschäftsbeziehungen nach draußen unterhalten werden, "Newtopia" verlassen dürfen die Teilnehmer aber nicht. Auch ein Hühnerhaus mit einigen Hennen und ein Stall mit zwei Rindern sind vorhanden. Zur Eigenversorgung können die Kandidaten zum Beispiel Gemüse anbauen, die Kühe melken und die Eier der Hühner verspeisen.

"Newtopia"-Sprecher Michael Ostermeier erklärt "Bild.de" außerdem: "Hühner dürften geschlachtet werden, so lange die Tierschutzgesetze eingehalten werden. Wenn die Pioniere das tun wollen, darf das nur für die eigene Versorgung geschehen. Das gilt auch für die Fische [im Teich]." Vor letzterem stehe ein Schild mit der Aufschrift "Baden verboten!", heißt es weiter. "Das hat versicherungstechnische Gründe. Natürlich können die Pioniere dort schwimmen, aber auf eigene Gefahr", erklärt der Sprecher weiter.

 

Livestream per Magine TV

 

Dienste wie "Magine TV" ermöglichen es dem Zuschauer, das aktuelle Fernsehprogramm per Browser oder App auf PC, Smartphone und Tablet zu streamen - oder im Nachhinein anzusehen. 40 Grundsender, darunter Das Erste und das ZDF, sind kostenlos; Privatsender wie Sat.1 und RTL gesellen sich für fünf Euro monatlich hinzu. Die ersten 30 Tage sind allerdings auch hier unentgeltlich. Und wer will, der kann das Programm gegen einen Aufpreis sogar auf bis zu 115 Sender erweitern.

Auf der Homepage der Show bietet Sat.1 neben Highlight-Clips zudem bis zu vier 24-Stunden-Livestreams an. Unterschiedliche Angebote, um die Sendung über ihre normale TV-Ausstrahlung hinaus zu verfolgen, reichen von einem kostenlosen Paket bis hin zu einer monatlichen Gebühr von knapp vier Euro.

 

Live-TV via Sender-App

 

Die "7TV App" bietet außerdem die Möglichkeit das aktuelle Programm von Sat.1, ProSieben, kabeleins, Sat.1 Gold, sixx und ProSieben MAXX auf Smartphone und Tablet zu streamen. Die in den Mediatheken verfügbaren Videos sind kostenlos, ein Livestream-Paket mit allen Sendern schlägt allerdings mit knapp drei Euro monatlich zu Buche. Über die eigene "Newtopia"-App können Zuschauer die 24-Stunden-Livestreams ebenfalls empfangen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren