Das denkt Emilia Clarke über ihre letzte Szene als Daenerys Targaryen

Die Tatsache, dass "Game of Thrones" schon bald ein Ende finden wird, ist nicht nur für die Fans harter Tobak. Auch Serien-Star Emilia Clarke zeigt sich bedrückt.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Die achte und somit finale Staffel der HBO-Serie "Game of Thrones" lässt nicht mehr lange auf sich warten. Irgendwann im Jahr 2019 soll es so weit sein. Serien-Star Emilia Clarke (31, "Ein ganzes halbes Jahr") hatte ihren letzten großen Auftritt vor der Kamera bereits. Ihre Szenen als Sturmtochter Daenerys Targaryen seien alle abgedreht, wie sie nun im Interview mit dem Branchenblatt "Vanity Fair" verriet.

Alle sieben Staffeln von "Game of Thrones" gibt es hier als ultimatives Digipack - jetzt ordern

Wie es sich wohl angefühlt hat, das Ende einer erfolgsumwobenen Ära einzuläuten? "Es hat mich fertig gemacht", gab die 31-Jährige zu, "zu wissen, dass das, was Daenerys ist, eine bleibende Wirkung auf jemanden hat..." Weitere Details über Staffel acht konnten ihr jedoch nicht entlockt werden.

Jason Momoa kennt das Ende

Clarkes ehemaliger Co-Star Jason Momoa (38) war da schon etwas gesprächiger. Gegenüber "Entertainment Weekly" erzählte der Khal-Drogo-Darsteller, dass er während seines letzten Set-Besuches ungewollt gespoilert wurde. Auch er könne daher bestätigen: "Es wird eine Menge Leute ziemlich fertig machen." Dennoch werde die letzte Staffel "das Großartigste sein, was jemals im TV ausgestrahlt wurde. Es wird unglaublich."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren