Corona-Lage in Deutschland: Sondersendungen im Ersten und im ZDF

"Richtig Dampf" nimmt die Impfkampagne in Deutschland derzeit auf, doch wann kann die Priorisierung aufgehoben werden? Darum soll es unter anderem in Sondersendungen im Ersten und im ZDF gehen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sollen Geimpfte Sonderrechte bekommen? Das Erste und das ZDF zeigen jeweils Sondersendungen.
Sollen Geimpfte Sonderrechte bekommen? Das Erste und das ZDF zeigen jeweils Sondersendungen. © Andrew Angelov/Shutterstock.com

Das Erste und das ZDF zeigen am 26. April Sondersendungen zur aktuellen Lage in Deutschland während der Corona-Pandemie. "Mit mehr Impfstoff geht es auch in den Praxen schneller, wir kriegen jetzt richtig Dampf da rein", machte Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller (56) im ARD-"Morgenmagazin" Hoffnung.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Aber während die deutsche Impfkampagne an Fahrt aufnimmt, muss die Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin unter anderem darüber diskutieren, ob es Lockerungen für bereits geimpfte Personen geben soll - und wann schlussendlich die Priorisierung aufgehoben werden kann, damit alle Bürger geimpft werden können. In diesem Rahmen gibt es am Montag ab 19:20 Uhr ein "ZDF spezial" unter dem Titel: "Impfgipfel in Berlin - Wie weiter in der Corona-Pandemie?". Moderiert wird die Sendung von Andreas Klinner (51). Der Fernsehfilm der Woche, "Das Versprechen", soll weiter um 20:15 Uhr gezeigt werden.

Im Ersten gibt es unterdessen um 20:15 Uhr ein "ARD extra: Die Corona-Lage". Hier soll zudem unter anderem geklärt werden, ob die Impfstoffe auch für Jugendliche sowie Kinder geeignet sind. Außerdem soll die Gefahr von Corona-Mutationen behandelt werden. Moderator Christian Nitsch (49) wird die Virologin Prof. Ulrike Protzer (58) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40) empfangen. "Erlebnis Erde: Tausend Moore, hundert Seen und ein Wald" soll dann ab 20:35 Uhr gezeigt werden. "Hart aber fair" zum Thema "Lichtblick Impfen: Was man jetzt wissen muss!" folgt ab 21:20 Uhr. Zu sehen gibt es die Sondersendung unter anderem auch jeweils im Live-Stream in den jeweiligen Mediatheken.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren