"Club der roten Bänder" geht weiter

Millionen Zuschauer schalten jeden Montag zur Vox-Serie "Club der roten Bänder ein". Nun kündigte der Sender eine zweite Staffel an.
| (sas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Köln - Die von Vox eigenproduzierte Serie "Club der roten Bänder" (Montags, 20:15 Uhr) kam bei Kritikern und den Zuschauern gut an und bescherte dem Sender ordentliche Quoten. Kein Wunder also, dass die Geschichten rund um den Krankenhausalltag jugendlicher Krebspatienten in eine neue Runde geht. Im Spätherbst 2016 werde die zweite Staffel zu sehen sein, teilte der Sender mit.

Die Originalmusik aus der Serie "Club der roten Bänder" können Sie sich hier anhören

"Club der roten Bänder" basiert auf den wahren Erlebnissen von Albert Espinosa. In seinem 2008 erschienenen Debütroman "Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt" beschreibt der katalanische Autor, Schauspieler und Regisseur autobiografisch seine Jugend, die vom Kampf gegen den Krebs geprägt war. Als Drehbuchautor und Co-Produzent brachte Espinosa die Geschichte rund um sechs Jugendliche mit der Serie "Polseres Vermelles" im Jahr 2011 auch ins spanische Fernsehen.

 

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren