"Circus HalliGalli": Palina Rojinski am Shitstorm-Pranger

Shitstorm Roulette bei Circus HalliGalli: der Name ist Programm! Das bekam auch TV-Star Palina Rojinski zu spüren. Unter schallendem Gelächter von Joko und Klaas postete sie eine fiese Nachricht für ihre Facebook-Fans.
| Michael Burner / Onlineredaktion
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Shitstorm Roulette bei Circus HalliGalli: der Name ist Programm! Das bekam am Montag auch TV-Star Palina Rojinski zu spüren. Unter schallendem Gelächter von Joko und Klaas musste sie einen fiesen Post für ihre Fans auf Facebook absetzen.

Wenn man sich auf Shitstorm Roulette mit Joko und Klaas einlässt, dann darf man nicht zimperlich mit seinen eigenen Facebook-Posts umgehen. Diese Erfahrung musste Schauspielerin und Moderatorin Palina Rojinski am Montag machen.

Zusammen mit Joko, Klaas und Schauspielerin Karoline Herfurth saß die 29-Jährige am Roulette-Tisch bei Circus HalliGalli. Und ausgerechnet Palina, seinens Zeichens Social-Media-Profi und Selfie-Queen, ging als Verliererin vom Tisch. Der Wetteinsatz: Palina musste ein – naja, nicht gerade image-freundliches – Posting auf ihrer Facebook-Seite absetzen.

"Klarstellung: Gebe zukünftig keine Autogramme & mache auch keine Selfies mehr mit euch. Die Scheiße nervt. Traumfrauen – jetzt im Kino"

Unter schallendem Gelächter von Joko und Klaas schrieb die nicht gerade erfreute "Traumfrauen"-Darstellerin den Text auf ihre Wall und klickte auf den "Post"-Button.

 

 

 

Shitstorm Roulette – der Name ist Programm!

Da die ProSieben-Show Circus HalliGalli immer Nachmittags aufgezeichnet wird, sorgte der vermeintliche Klarstellungs-Post für Verwirrung bei vielen Palina-Fans. Der Shitstorm braute sich schnell zusammen.

Ohne zu wissen, dass es sich um einen Wetteinsatz für die Show handelt, kommentierten viele User in ironischer und teilweise bitterböser Manier unter den Post.

"Was geht denn bei dir? Gar nicht cool!!!!", "Wer bist du überhaupt?" – und Bilder mit Schriftzügen à la "Ich stelle hier mal Frikadellen hin, da kann jeder seinen Senf zugeben", prangerten am Montagnachmittag auf Palinas Seite.

Nach der Sendung stellte der TV-Star jedoch klar, dass es sich nicht um einen ernst gemeinten Post, der mittlerweile übrigens über 21 000 Likes hat, handelte.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren