"Celebrity Hunted": Erster Trailer zur neuen Amazon-Serie ist da

Am 3. Dezember geht die Promi-Jagd auf Amazon Prime Video los. Jetzt zeigt der Streamingdienst die ersten Bilder von Wladimir Klitschko, Vanessa Mai und Co. auf der Flucht vor einem professionellen Ermittlerteam.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Box-Ikone Dr. Wladiimir Klitschko ist das wohl bekannteste Gesicht in der neuen Amazon-Prime-Video-Serie "Celebrity Hunted".
Die Box-Ikone Dr. Wladiimir Klitschko ist das wohl bekannteste Gesicht in der neuen Amazon-Prime-Video-Serie "Celebrity Hunted". © Amazon Prime Video

Am 3. Dezember startet "Celebrity Hunted" auf Amazon Prime Video. Bereits jetzt gibt es einen ersten Trailer zum Promi-Format. Darin zu sehen: Ausschnitte der Jagd auf zahlreiche Promis, die für zehn Tage lang untertauchen sollen und von einem professionellen Ermittlerteam gesucht werden. Mit dabei sind unter anderem der ehemalige Box-Weltmeister Dr. Wladimir Klitschko (45), Schauspielerin Stefanie Giesinger (25), Sängerin Vanessa Mai (29), Schauspieler Tom Beck (43) oder auch sein Kollege Kida Khodr Ramadan (45).

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ziel der Promis ist es, bis zum Ende unentdeckt zu bleiben. Die Stars sind dabei entweder auf sich allein gestellt oder arbeiten in Zweierteams zusammen. Amazon Prime Video zeigt die erste Staffel der neuen Reality-Serie an drei Freitagen in Doppelfolge ab dem 3. Dezember. Der Streamingdienst spricht von einem "innovativem Storytelling" und "spannenden und aufregenden Momenten".

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Ex-Berater von Angela Merkel mit im Team

Beim Ermittlerteam setzen die Macher auf Cyber-Analysten, Online-Profilern und sogar einem militärpolitischen Ex-Berater der Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel (67), Erich Vad (64). Um die Promis ausfindig zu machen, stehen den Ermittlern alle legalen Mittel zur Verfügung.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren