"Bild": Steuerfahnder wegen Alice Schwarzer bei Springer

Im Zuge der Ermittlungen gegen die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer sind Steuerfahnder auf der Suche nach Unterlagen auch beim Axel-Springer-Konzern in Berlin vorstellig geworden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Alice Schwarzer steht wegen Steuervorwürfen im Fokus.
dpa Alice Schwarzer steht wegen Steuervorwürfen im Fokus.

Köln - Sie hätten dabei Papiere beschlagnahmt, die die Arbeit von Schwarzer als Autorin der "Bild"-Zeitung beträfen, berichtete die zum Konzern gehörende Zeitung am Dienstag. Die Beamten der Steuerfahndung Köln seien in der vergangenen Woche unangekündigt erschienen und hätten Unterlagen in der Konzernzentrale beschlagnahmt.

Die Staatsanwaltschaft Köln war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Gegenüber der "Bild"-Zeitung hatte sie Auskünfte zu dem Vorgang mit Hinweis auf das Steuergeheimnis abgelehnt. Die Oberfinanzdirektion Rheinland teilte auf dpa-Anfrage ebenfalls mit, dass sie wegen des Steuergeheimnisses keine Auskünfte geben könne. Eine Sprecherin der Publizistin kündigte dagegen eine "Reaktion" an.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren