Bianca "Bibi" Heinicke : Sie wusste, dass ihr Lied zum Flop wird

Für ihren Song "How It Is (Wap Bap...)" musste sich YouTube-Star Bianca Heinicke reichlich Kritik anhören. Jetzt spricht sie erstmals darüber, wie es ihr damit ergangen ist.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Für ihren Song "How It Is (Wap Bap...)" musste YouTube-Star Bianca Heinicke in den vergangenen Tagen eine Menge Hohn und Spott einstecken. Knapp 2 Millionen Dislikes bei knapp 30 Millionen Aufrufen des dazugehörigen Clips auf der Videoplattform sprechen für sich. Nun hat sich die 24-Jährige im Interview mit der "Bild"-Zeitung zu dem Lied-Debakel geäußert - und gibt offen zu: "Ich habe von Anfang an damit gerechnet, dass nicht jedem das Lied gefällt."

Hier können Sie "How It Is (Wap Bap...)" kaufen

Geahnt habe sie das schon, nachdem sie den Song nur auf ihrem YouTube-Kanal "BibisBeautyPalace" angekündigt hatte. "Da hat schon eine kleine Bewegung gestartet: 'Wir wollen, dass es das meist gehasste Video aller Zeiten wird!'", so Heinicke über die Kommentare unter ihrem Ankündigungsvideo.

"Es hat mir viel Spaß gemacht"

Das habe sie allerdings nicht davon abgehalten den Song auch wirklich zu veröffentlichen. Und das aus gutem Grund: "Nach vier Jahren YouTube mag ich es, mich mit neuen Dingen zu fordern. Das war jetzt der erste Schritt in die Musikwelt und es hat mir viel Spaß gemacht." Den Shitstorm und ihre Reaktion darauf wolle sie nutzen: Sie will ihren jungen Zuschauern Mut machen, wenn diese im Alltag geärgert oder gemobbt werden. Sie selbst sei froh, immer auf die Unterstützung ihres Freundes Julian und ihrer "engsten Freunde und Verwandten" zählen zu können.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren