"Beauty & The Nerd": ProSieben spendet 25.000-Euro-Siegprämie

Bei ProSieben gehen Lügner leer aus. Obwohl Illya die Show "Beauty & The Nerd" gewonnen hat, muss er auf die Siegprämie in Höhe von 25.000 Euro verzichten.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Beauty & The Nerd"-Gewinner Illya (2.v.l.) hat den Sender an der Nase herumgeführt.
ProSieben / Kay Kirchwitz/Simon Dannhauer "Beauty & The Nerd"-Gewinner Illya (2.v.l.) hat den Sender an der Nase herumgeführt.

ProSieben macht Ernst. Weil "Beauty & The Nerd"-Gewinner Illya "während der ganzen Produktion auf Ibiza" nicht mit offenen Karten gespielt hat, zieht der Sender nun Konsequenzen. Bei Instagram heißt es: "Im Sinne des Fair Play" werde die Siegprämie in Höhe von 25.000 Euro nicht an den Informatik-Studenten ausgezahlt. Stattdessen wolle man diese spenden. Das Medienmagazin "DWDL" will wissen, dass das Geld an "Die Arche" gehe. Illyas Teampartnerin Kim, die von dem falschen Spiel ebenfalls nichts gewusst haben soll, dürfe ihre 25.000 Euro behalten.

Alle Staffel von "Elton vs. Simon" sehen Sie hier.

Was der Sender dem Kandidaten vorwirft? "Er hat bewusst falsche Angaben gemacht und seine Mitspieler, die Zuschauer und den Sender damit willentlich belogen." Illya sei gar kein Single, wie angegeben, sondern habe schon seit Längerem eine Freundin. Diese hat die Beziehung mittlerweile dem "Express" bestätigt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren