Arnold Schwarzenegger steht vor seinem Serien-Debüt

Mit seinen 73 Jahren steht Arnold Schwarzenegger doch glatt vor einem Debüt: Er wird Held in seiner eigens produzierten TV-Serie.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit Arnold Schwarzenegger wechselt ein weiterer Hollywood-Star ins Serienfach.
Admedia / ImageCollect.com Mit Arnold Schwarzenegger wechselt ein weiterer Hollywood-Star ins Serienfach.

Auf seine alten Action-Tage wird Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger (73) offenbar noch zum Serienhelden. Laut eines Berichts der US-amerikanischen Branchenseite "Deadline" arbeitet die Produktionsfirma Skydance Television derzeit an einer Mischung aus Abenteuer- und Agentenserie, deren Folgen rund eine Stunde dauern sollen und Arnie als eine der beiden Hauptfiguren zeigen. Es wäre sein erstes Engagement als Hauptfigur in einer TV-Serie.

Sehen Sie hier Arnold Schwarzenegger als "Conan - Der Barbar".

Was ist über die Serie bekannt?

Demnach sei "Scorpion"-Schöpfer Nick Santora (50) für die noch namenlose Serie verantwortlich, in der ein Vater (Schwarzenegger) gemeinsam mit seiner Tochter für Recht und Ordnung sorgt. Das Casting für die Rolle der Tochter sei derzeit noch in vollem Gange, Arnie selbst fungiere als ausführender Produzent.

Angesichts der angedeuteten Handlung der Serie lassen sich Parallelen zu James Camerons (66) Actionfilm "True Lies - Wahre Lügen" ziehen. Auch darin werkelte Schwarzenggers Rolle klammheimlich als Topagent, während er nach außen hin den harmlosen Familienvater spielte. Vater einer Tochter, wohlgemerkt, im Film von 1994 von Schauspielerin Eliza Dushku (39, "Buffy - Im Bann der Dämonen") dargestellt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren