Angriff auf Kamera-Team der heute-show: Verletzte in Klinik!

Das Team der ZDF-"heute-show" ist bei Dreharbeiten von Unbekannten angegriffen worden. Dies teilte der Sender in einer Pressemitteilung mit.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Abdelkarim war mit einem ZDF-Team bei Dreharbeiten in Berlin, als eine 15-köpfige Gruppe auf die Journalisten losging.
dpa/Kenning Kaiser Abdelkarim war mit einem ZDF-Team bei Dreharbeiten in Berlin, als eine 15-köpfige Gruppe auf die Journalisten losging.

Bei Dreharbeiten für die nächste Ausgabe der "heute-show" (8. Mai) ist am Freitag in Berlin-Mitte ein siebenköpfiges ZDF-Team von Unbekannten angegriffen worden. Dies gab das ZDF in einer Pressemitteilung am Freitag bekannt. Vier Menschen kamen nach Polizeiangaben verletzt ins Krankenhaus. Kabarettist Abdelkarim sei unverletzt geblieben.

Berlin: ZDF-Team wurde von 15 Personen angegriffen

Das Team befand sich nach Dreharbeiten auf dem Weg zu Fahrzeugen, als der Angriff erfolgte. Weitere Details nannte der Sender vorerst nicht. 

"Die Pressefreiheit ist - gerade in diesen Tagen - ein hohes Gut. Unsere Sorge gilt nun jedoch zuallererst den Teammitgliedern und ihrer Gesundheit", verurteilte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler den Angriff.

Abdelkarim wurde von der "heute-show" mit einer Kamera begleitet

Nach jetzigem Stand der Berliner Polizei wurden mindestens vier Personen verletzt. Nach ersten Erkenntnissen habe eine etwa 15-köpfigen Personengruppe das Team angegriffen. Die Einsatzkräfte nahmen fünf Männer und eine Frau als Tatverdächtige fest.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren