Angela Merkel stellt sich in weiterer Sondersendung den Corona-Fragen

Kanzlerin Angela Merkel wird sich diesen Abend (4. Februar) erneut im TV den wichtigsten Fragen zur aktuellen Corona-Lage stellen.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Angela Merkel beantwortet weitere Fragen zur aktuellen Lage im Fernsehen
Angela Merkel beantwortet weitere Fragen zur aktuellen Lage im Fernsehen © Alexandros Michailidis/Shutterstock.com

Zur Primetime um 20:15 Uhr wird sich Kanzlerin Angela Merkel (66) auch bei RTL und ntv noch einmal zu den dringlichsten Fragen bezüglich der Corona-Krise äußern und Fragen beantworten. Nachdem sie dies bereits am vergangenen Dienstag (2. Februar) im Ersten getan hat, steht sie am Donnerstag (4. Februar) in "Corona-Krise - Deutschland braucht Antworten" Frauke Ludowig (57) und Nikolaus Blome (57) Rede und Antwort.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In der 15-minütigen Sondersendung werden sowohl die aktuellen Impfpläne besprochen als auch auf die wirtschaftlichen und psychischen Auswirkungen eingegangen, die der Lockdown auf die Menschen hat. Danach soll auf RTL.de in der Live-Sendung "Nach dem großen Merkel-Interview - Jetzt. Diskutiert. Deutschland." munter über Merkels Auftritt gesprochen und ihre Aussagen kommentiert werden.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren