Dschungelcamp: Vom Busch ins Rampenlicht

Für die Wiederbelebung der Karriere verputzen die Stars im Dschungelcamp schon Mal allerhand Krabbeltiere. Doch für welche der Kandidaten hat das Erfolg gebracht?
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Olivia Jones mit ihrem Dschungelcamp-Mitstreiter Joey Heindle
RTL / Stefan Gregorowius Olivia Jones mit ihrem Dschungelcamp-Mitstreiter Joey Heindle

An "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" scheiden sich noch immer die Geister. Von vielen Kritikern als Sammelbecken gescheiterter Möchtegern-Prominenz angesehen, erfreut sich die Ekel-Show bei immer mehr Zuschauern großer Beliebtheit. Und im Dschungelcamp wird zwar häufig die Würde der Teilnehmer, nicht aber ihre Karriere beerdigt: Manchen Stars verhalf die Show tatsächlich zu einem Comeback.

Welcher Kandidat in der vergangenen Ausgabe gerne gesehen wurde, erfahren Sie auf MyVideo

 

Dschungel-Königin Melanie Müller

 

Die Gewinnerin der vergangenen Ausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kannten vor ihrem Auftritt im Dschungelcamp nur Fans von "Der Bachelor". Dagegen kann sich die 26-Jährige nun sogar über ihre eigene Fernsehsendung freuen: In "Melanie Müller - Dschungelkönigin in Love" wird der Alltag mit ihrem langjährigen Partner und Manager Mike Blümer gezeigt. Dazu gab es einen WM-Song und zahlreiche TV-Auftritte, wie etwa bei Stefan Raabs "Stock Car Crash Challenge".

 

Drag-Queen Olivia Jones

 

Die Kult-Drag-Queen Olivia Jones (45) begeisterte 2013 als resolute Camp-Mutti und Lästertante, was ihr gleich mehrere prestigeträchtige Auftritte und TV-Engagements einbrachte. "Es hat mir einen ordentlichen Schub gegeben. Meine Kieztouren, Hafenrundfahrten und Bars auf St. Pauli sind immer noch voller denn je - außerdem hat mir der Dschungel unter anderem Auftritte bei 'Wetten, dass..?', '5 gegen Jauch', 'Wer wird Millionär', 'DSDS' und den 'VIP-Bus' beschert. Von Reue also keine Spur", sagte sie damals im Interview mit spot on news.

 

Schlagersänger Bata Illic

 

Die Karriere des in Vergessenheit geratenen Barden Bata Illic (75, "Michaela") profitierte ebenfalls von seinem dritten Platz im Dschungelcamp im Jahr 2008. Mit "Wie ein Liebeslied", einem Duett mit Ex-Mitcamper Eike Immel (53), schaffte er es im selben Jahr in die Top 20 der deutschen Single-Charts - zum ersten Mal seit 33 Jahren.

 

Brigitte Nielsen

 

Am meisten hat sich das Abenteuer finanziell für Schauspielerin Brigitte Nielsen (51, "Red Sonja") gelohnt. Die Dschungelkönigin 2012 kassierte mit 150.000 Euro die bis dahin höchste Camp-Gage. Ihrer zwischenzeitlich völlig ins Stocken geratenen Schauspiel-Karriere tat der RTL-Auftritt ebenfalls gut: 2014 ergatterte sie immerhin in drei Produktionen kleinere Rollen.

 

Micaela Schäfer und Georgina Fleur

 

Zu den Durchstartern nach dem Dschungelcamp gehören auch die "It"-Girls Micaela Schäfer (31) und Georgina Fleur (24). Seit dem Camp tingeln sie durch verschiedene Reality-Shows, arbeiten als Djane und laufen regelmäßig über den roten Teppich.

 

Ross Antony

 

Der in England geborene Ross Antony (40) startete nach seinem Sieg in Staffel drei erst richtig durch. Er konnte sich daraufhin als Fernsehmoderator einen Namen machen und nach seiner Karriere als Bro'Sis-Mitglied ("Never Forget") auch als Sänger wieder für Schlagzeilen sorgen. 2013 brachte er sein erstes Solo-Album mit Coverversionen deutscher Schlager auf den Markt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren