"Alles was zählt": Die Figur Maximilian von Altenburg kehrt zurück

Vor ungefähr neun Monaten täuschte Maximilian von Altenburg seinen Tod vor und tauchte mit seiner Frau Natalie unter. Nun ist Francisco Medina als der "Öl-Prinz" wieder zurück bei "Alles was zählt".
| (aha/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Francisco Medina spielt bei "Alles was zählt" Maximilian von Altenburg.
Francisco Medina spielt bei "Alles was zählt" Maximilian von Altenburg. © MG RTL D / Willi Weber

Riesige Überraschung bei "Alles was zählt": Maximilian von Altenburg (Francisco Medina, 44) kehrt zur Serie zurück! Medina soll bereits am 2. Juni wieder in der Rolle des "Öl-Prinzen" zu sehen sein. Seit 2007 gehört der Schauspieler zum Team der RTL-Produktion. Immer wieder verschwindet seine Figur jedoch für längere Zeit. Medina arbeitet schließlich noch als Mental-Coach und kümmert sich zwischenzeitlich um seinen Zweitjob. Zuletzt coachte er sogar die Fußballnationalmannschaft und verschiedene Bundesliga-Spieler, wie er im RTL-Interview verrät.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Urplötzlich taucht Maximilian im Krankenhaus von Essen auf - was sich als ziemlich riskant herausstellt. Schließlich floh er erst vor einigen Monaten aus dem Gefängnis, täuschte seinen Tod vor und tauchte mit seiner Frau Nathalie (Amrei Haardt, 31) unter. Nur ausgewählte Bekannte wissen überhaupt, dass Maximilian noch am Leben ist. Doch was führt die beiden wieder zurück nach Essen? Familiäre Gründe. Maximilian möchte sichergehen, dass seine Tochter Sophia wohl auf ist. Werden Maximilian und Nathalie unerkannt bleiben?

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

"Alles was zählt" läuft von Montag bis Freitag um 19:05 bei RTL und ist zudem über TVNow zu sehen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren