Abschied von "Willkommen bei Carmen Nebel" auf 2021 verschoben

Die Abschiedssendung der beliebten Showreihe "Willkommen bei Carmen Nebel" findet nun doch nicht wie geplant im Dezember dieses Jahres statt.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Carmen Nebel führt seit 17 Jahren durch ihre Show "Willkommen bei Carmen Nebel".
ZDF / Marcus Höhn Carmen Nebel führt seit 17 Jahren durch ihre Show "Willkommen bei Carmen Nebel".

Die letzte Ausgabe der Showreihe "Willkommen bei Carmen Nebel" (seit 2004) von und mit Namens- und Gastgeberin Carmen Nebel (63) wird verschoben. Das teilte der Sender am heutigen Mittwoch mit: "Aufgrund der aktuellen Situation hat sich das ZDF entschlossen, die für den 12. Dezember 2020 geplante letzte Folge der ZDF-Showreihe 'Willkommen bei Carmen Nebel' ins nächste Jahr zu verschieben."

"Willkommen bei Carmen Nebel": Musik aus der Show gibt es hier.

Saalpublikum in der Live-Show

Der Hintergrund für die Verschiebung ist der Wunsch, "die letzte Ausgabe nach 17 Jahren möglichst mit der entsprechenden Atmosphäre vor einem großen Saalpublikum stattfinden" lassen zu können. Den konkreten Termin nennt der Sender zwar noch nicht, wohl aber, dass die Abschiedsshow "im Frühjahr 2021 in Berlin" stattfinden soll. Und dass "das Who is Who der Musik- und Schlagerbranche" in der Live-Sendung erwartet wird.

Nächste Show aus Riesa

Vor dem großen Abschied erwartet die Fans noch eine weitere ganz normale Ausgabe. Die nächste "Willkommen bei Carmen Nebel"-Sendung wird am 19. September 2020 um 20:15 Uhr live aus Riesa ausgestrahlt. "Aufgrund der geltenden Corona-Sicherheitsvorgaben findet die Sendung ohne Saalpublikum statt", so der Sender.

Kein Abschied von Carmen Nebel

Im April 2019 hatte der Sender bekannt gegeben, dass die Unterhaltungsshow eingestellt wird. Carmen Nebel bleibt dem Sender als Moderatorin jedoch erhalten. Wie der Sender damals mitteilte, werde sie sich auf jene Charity-Shows konzentrieren, die sie schon seit längerem moderiert: Die Spendengalas der Deutschen Krebshilfe sowie "Die schönsten Weihnachts-Hits" für "Brot für die Welt" und "Misereor".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren