Abmahnung wegen Porno- und Sex-Filme-Streaming

Das gab es noch nie: Eine Anwaltskanzlei verschickte 10.000 Abmahnungen an die User einer Porno-Streaming-Seite. Derzeit ist die Rechtslage solcher Angebote allerdings noch äußerst umstritten.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Regensburg - Das hat es in Deutschland noch nicht gegeben: Die Regensburger Anwaltskanzlei Urmann + Collegen hat nach Informationen des Branchendienstes "Meedia" rund 10.000 Abmahnungen an Konsumenten von Porno-Streams verschickt. Konkret handele es sich bei den abgemahnten Vorgängen um das Anschauen der Filme "Miriam's Adventures", "Hot Stories", "Amanda's Secret" und "Dream Trip" auf dem Porno-Portal Redtube im August 2013.

Mit diesem Ratgeber von Richter Alexander Hold surfen Sie sorgenfrei durch das World Wide Web

500 Betroffene sollen sich mittlerweile schon bei der Kanzlei gemeldet haben. Wie Urmann + Collegen an die Adressen der User kam, sei bislang noch nicht völlig klar ersichtlich. Möglicherweise gab Redtube die IP-Adressen heraus, die vom Landgericht Köln nach einem Auskunftsersuch der Kanzlei in Postadressen umgewandelt worden sein könnten.

In dem Schreiben fordern die Anwälte die Konsumenten auf, 250 Euro an den Schweizer Rechteverwerter "The Archive" zu überweisen. Bei illegalen Downloads eigentlich ein normaler und häufiger Vorgang, beim Konsum von Streaming-Angeboten jedoch ein völlig neues Phänomen.

Experten streiten sich derzeit nämlich noch um die Rechtslage, da beim Nutzen von Streaming-Angeboten, wie das von Redtube, zunächst dem User eigentlich nicht ersichtlich ist, dass es sich um illegales Material handeln könnte. Zudem eigentlich keine echte Kopie auf dem eigenen Rechner gespeichert würde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren