16 Millionen Zuschauer für das TV-Duell

Zwei Kandidaten, viele Sender, 16 Millionen Zuschauer: Das TV-Duell erreichte wieder eine Menge Menschen. Den Rekord knackte es aber bei weitem nicht.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Auf mehreren Sendern konnten die Zuschauer am Sonntagabend das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (63) und Martin Schulz (61) verfolgen, und viele taten das auch. 16,23 Millionen Menschen schalteten insgesamt ein. Davon sahen 9,33 Millionen (Marktanteil von 26,5 %) die Sendung im Ersten. Bei Phoenix schalteten 120.000 Zuschauer ein. ("Martin Schulz - Der Kandidat: Die Biografie" von Manfred Otzelberger gibt es hier)

3,72 Millionen (10,6 % Marktanteil) entschieden sich für das ZDF, 2,13 Millionen (6,1 %) für RTL und 0,93 Millionen (2,6 %) für SAT.1. Auch das junge Publikum interessierte sich offenbar für das TV-Duell: Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern erzielte die Live-Sendung aus Berlin einen Marktanteil von 22,3 % im Ersten. RTL erreichte in dieser Altersgruppe 9,9 % Marktanteil, das ZDF 7,3 % und SAT.1 3,8 %.

Mit ihren über 16 Millionen Zuschauern konnten Merkel und Schulz allerdings nicht so viele Menschen vor den Fernseher locker wie das TV-Duell von 2013. Vor vier Jahren waren es noch 17,64 Millionen, als sich Merkel mit Herausforderer Peer Steinbrück (70) traf. Den Rekord hält laut "meedia.de" weiterhin das TV-Duell 2005 zwischen Gerhard Schröder (73) und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im Ersten und ZDF, sowie bei RTL und Sat.1 waren es damals insgesamt 20,98 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei fast 60%.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren