Zweite Chance für Skirennfahrerin Weidle in Garmisch

Nach dem enttäuschenden ersten Super-G in Garmisch-Partenkirchen hofft Skirennfahrerin Kira Weidle heute auf ein erfolgreiches Rennen. Auch wenn es erneut in der für sie weniger geliebten Disziplin die Kandahar hinuntergeht, will die Starnbergerin sich deutlich verbessern im Vergleich zum 23. Rang vom Samstag. Favoritin ist wieder Lara Gut-Behrami aus der Schweiz, die im ersten Rennen dominierte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Skirennfahrerin Sofia Goggia aus Italien.
Skirennfahrerin Sofia Goggia aus Italien. © Alessandro Trovati/AP/dpa/Archivbild
Garmisch-Partenkirchen

Neben Weidle geht für den Deutschen Skiverband noch die junge Regensburgerin Anna Schillinger an den Start. Der Super-G ist das letzte Damen-Rennen im Weltcup vor den Weltmeisterschaften gut eine Woche später in Cortina d'Ampezzo.

© dpa-infocom, dpa:210130-99-236141/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren