Zverev vergibt zwei Matchbälle

Mischa Zverev, der ältere Bruder von Alexander Zverev, vergibt zwei Matchbälle und verpasst den Einzug ins Achtelfinale.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

St. Petersburg - Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in St. Petersburg seinem jüngeren Bruder Alexander trotz zweier Matchbälle nicht ins Achtelfinale gefolgt.

Der 29 Jahre alte Qualifikant führte bei dem mit knapp einer Million Dollar dotierten Turnier in Runde eins gegen den Italiener Paolo Lorenzi im Tiebreak des zweiten Satzes 6:4, musste sich aber nach 2:06 Stunden noch mit 6:3, 6:7 (6:8), 0:6 geschlagen geben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren