Zanardi schwebt weiter in Lebensgefahr

Drei Tage nach seinem schweren Verkehrsunfall schwebt der frühere Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi nach wie vor in Lebensgefahr.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Alessandro Zanardi hatte mit seinem Handbike einen schweren Unfall.
Mark J. Terrill/AP/dpa/dpa Alessandro Zanardi hatte mit seinem Handbike einen schweren Unfall.

Siena - Drei Tage nach seinem schweren Verkehrsunfall schwebt der frühere Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi nach wie vor in Lebensgefahr.

Sein Zustand sei zwar stabil, sagte Sabino Scolletta, Leiter der Intensivstation am Krankenhaus Siena, dem Sender SkyTg24. Jedoch müsse diese Information mit Vorsicht behandelt werden - eine Verschlechterung sei jederzeit möglich.

Scolletta sagte in dem Interview, die Ärzte würden "in den kommenden Stunden, oder vielleicht sollte ich sagen in den kommenden Tagen" entscheiden, ob Zanardi aus dem Koma geholt wird, um seinen Zustand besser begutachten zu können. Der 53-Jährige liegt derzeit in einem künstlichen Koma und wird beatmet.

Der italienische Ex-Rennfahrer und viermalige Paralympicssieger, der 2001 bei einem tragischen Unfall auf dem Lausitzring beide Beine verlor, hatte am Freitag die Kontrolle über sein Handbike verloren und war mit einem Lkw kollidiert. Dabei zog er sich massive Kopf- und Gesichtsverletzungen zu. Auch ein Auge sei sehr schwer betroffen, hieß es. Er war am Freitag drei Stunden lang operiert worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren