Zabel steigt aus dem Sattel

Zwei Tage vor seinem letzten WM-Rennen hat Erik Zabel sein Karriereende verkündet. Der erfolgreichste noch aktive Radsportler verlässt die Bühne mit über 200 Siegen und einem Doping-Geständnis im Gepäck.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Erik Zabel in seinem Lieblingsoutfit: Das grüne Trikot der Tour de France
AP Erik Zabel in seinem Lieblingsoutfit: Das grüne Trikot der Tour de France

Zwei Tage vor seinem letzten WM-Rennen hat Erik Zabel sein Karriereende verkündet. Der erfolgreichste noch aktive Radsportler verlässt die Bühne mit über 200 Siegen und einem Doping-Geständnis im Gepäck.

Radprofi Erik Zabel hat am Freitag in Varese seinen Rücktritt bekanntgegeben. Sein letztes Rennen in Deutschland wird der in Unna lebende Berliner am 3. Oktober in Münster fahren, bestätigte ein Sprecher seines Milram-Teams. Zabel, der am Sonntag in Varese den letzten WM-Auftritt haben wird, ist der nach Siegen erfolgreichste noch aktive Profi. Er gewann in seiner 16-jährigen Karriere mehr als 200 Rennen, darunter 12 Tour-de-France-Etappen und viermal den ersten Frühjahrs-Klassiker Mailand-San Remo. Der 38-Jährige, der im Vorjahr eine Doping-Beichte ablegte, ist als sechsfacher Gewinner des Grünen Trikots immer noch der Rekordhalter in der Tour-Punktewertung. (dpa)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren