Zabel: Nur Platz zwei zum Abschied

Der Rad-Superstar verpasst in seinem letzten München-Rennen den Sieg. "Niederlagen hier tun besonders weh."
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ehrenspalier für "Ete": Sprintstar  Erik Zabel, der bei seinem letzten Start in München Zweiter wurde.
Rauchensteiner/Augenklick Ehrenspalier für "Ete": Sprintstar Erik Zabel, der bei seinem letzten Start in München Zweiter wurde.

MÜNCHEN - Der Rad-Superstar verpasst in seinem letzten München-Rennen den Sieg. "Niederlagen hier tun besonders weh."

Er hatte ihn sich so sehr gewünscht, den Sieg zum Abschied. Doch das Duo Robert Bartko/Iljo Keisse verdarb Erik Zabel den triumphalen Abschied von den geliebten Münchner Sixdays. Gemeinsam mit Partner Leif Lamparter landete Deutschlands populärster Radprofi auf Rang zwei. Gefeiert wurde der 38-Jährige dennoch - und, bei allem Frust, er genoss den Jubel. Ein letztes Mal. Denn Zabel wird Ende des Jahres aufhören. Wer soll dann die Leute begeistern? Wer soll die Hallen füllen? Gestern Abend kamen nur 8900 Zuschauer, 400 weniger als 2007 (Gesamt: 60 100/2007: 60 800). Doch Rennleiter Sigi Renz macht sich Mut. "Die Jungen kommen momentan wie Phönix aus der Asche", sagt der 70-Jährige. Wer aber hat im Bahnradsport das Zeug zum Zabel-Nachfolger? Renz: "Zum Beispiel Lampater, der ist wahnsinnig schnell. Am besten aber gefällt mir im Moment Roger Kluge - ein Mann wie Bruno Risi." Der 22-jährige Cottbusser sorgte in diesem Jahr für Furore: Olympia-Silber im Punktefahren in Peking, Weltcup-Gesamtsieger in der Verfolgung und vor zehn Tagen der Madison-Weltcup-Sieg in Manchester. Dennoch hinterlässt Zabel, der meinte, dass "Niederalgen in München besonders weh tun", eine große Lücke. Wer auch immer sie füllen wird.

J. Thieringer

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren