Werder mit Bargfrede und Füllkrug gegen Heidenheim

Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt setzt im Hinspiel der Relegation gegen den 1. FC Heidenheim wieder auf das Offensivtrio Milot Rashica, Niclas Füllkrug und Yuya Osako.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Soll für Werder die Tore schießen: Niclas Füllkrug.
Carmen Jaspersen/dpa/dpa Soll für Werder die Tore schießen: Niclas Füllkrug.

Bremen - Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt setzt im Hinspiel der Relegation gegen den 1. FC Heidenheim wieder auf das Offensivtrio Milot Rashica, Niclas Füllkrug und Yuya Osako.

Für den gesperrten Kevin Vogt rückt Philipp Bargfrede in der Partie ab 20.30 Uhr ins defensive Mittelfeld des Erstliga-16. Bei den Heidenheimern wählt Trainer Frank Schmidt erst einmal einen etwas defensiveren Ansatz mit Tim Kleindienst als einziger Spitze. Insgesamt nimmt Schmidt im Vergleich zum 0:3 bei Arminia Bielefeld am Sonntag drei Veränderungen beim Dritten der 2. Fußball-Bundesliga vor. Das Rückspiel findet am Montag in Heidenheim statt.

© dpa-infocom, dpa:200702-99-653541/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren