Wechsel von Nationalspieler Koch zu Leeds United perfekt

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Robin Koch wechselt vom SC Freiburg zum Premier-League-Aufsteiger Leeds United. Das bestätigte der Bundesligist.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Wechsel von Robin Koch in die Premier League ist perfekt.
Patrick Seeger/dpa/dpa Der Wechsel von Robin Koch in die Premier League ist perfekt.

London - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Robin Koch wechselt vom SC Freiburg zum Premier-League-Aufsteiger Leeds United. Das bestätigte der Bundesligist.

Der 24-Jährige absolvierte am Samstag den Medizincheck und wird künftig in der ersten englischen Liga unter Trainer Marcelo Bielsa spielen.

"Robin hat bei uns in den vergangenen drei Jahren eine großartige Entwicklung hingelegt. Er hat sich auch von äußeren Faktoren nie beeindrucken lassen und es war auf und neben dem Platz eine Freude, mit ihm zu arbeiten", sagte SC-Vorstand Jochen Saier in einer Mitteilung der Breisgauer. "Sein Vertrag wäre in zehn Monaten ausgelaufen, vor diesem Hintergrund haben wir nun mit dem Wechsel in die Premier League gemeinsam eine gute Lösung gefunden."

Der "Kicker" hatte am Freitag berichtet, dass die Engländer bereit sein sollen, eine Ablösesumme von rund 13 Millionen Euro für den Abwehrspieler zu bezahlen. Zuvor hatte auch das Online-Magazin "The Athletic" über den bevorstehenden Transfer berichtet.

Koch kam 2017 vom damaligen Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern zum SC und bestritt seither 87 Pflichtspiele in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld. In der deutschen Nationalmannschaft kam er bislang zweimal zum Einsatz. Auch für die anstehenden Länderspiele in der Nations League ist Koch nominiert.

© dpa-infocom, dpa:200829-99-358312/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren