Vorgezogene Eröffnung im Skigebiet Kaltenbach

Pulverschnee bei angenehm-kalten Temperaturen. Nur zwei von vielen guten Gründen, das Ski-optimal Hochzillertal-Kaltenbach schon vor dem offiziellen Saisonbeginn am 2. Dezember zu öffnen.  
| Christian Bonk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bretter anschnallen heißt es schon am Wochenende im Hochzillertal.
Bretter anschnallen heißt es schon am Wochenende im Hochzillertal.

Die Bedingungen sind für die Jahreszeit außergewöhnlich gut – so gut wie um diese Jahreszeit schon lange nicht mehr: Pulverschnee bei angenehm-kalten Temperaturen. Nur zwei von vielen guten Gründen, das Ski-optimal Hochzillertal-Kaltenbach schon vor dem offiziellen Saisonbeginn am 2. Dezember zu öffnen.

Deshalb können sich Wintersport-Fans an den Pre-Opening Wochenenden 19./20. November und 26./27. November den Weg auf die Gletscher der Umgebung sparen und in einem frisch präparierten und prämierten Skigebiete die gewachsten Bretter warm fahren – nur rund eine Autostunde von München entfernt und zu ermäßigten Preisen.

Ganz ohne Wartezeiten bringt die 8er-Gondel die Sportler ab 7.30 Uhr auf den Berg, dort stehen dann die Hauptbahnen sowie ein Anfängerlift bereit. Auf blauen, roten und schwarzen Pisten erwarten die Skifahrer und Snowboarder bestens präparierte Pisten im Hochzillertal. Auf der Wedelhütte sorgt Küchenchef Christian Siegele mit Leckereien wie dem Strammen Wedler, Zillertaler Krautkrapfen oder auch dem Kaiserschmarren deluxe mit Apfelmus, Zwetschkenröster & Vanilleeis für den kulinarischen Genuss und Energie für einen traumhaften Tag im Schnee.

Alle Infos zum Ski-optimal Hochzillertal-Kaltenbach unter: www.hochzillertal.com.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren